Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Technisches Gymnasium Celle entlässt Abiturienten
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Technisches Gymnasium Celle entlässt Abiturienten
15:59 25.06.2018
Der Leiter des technischen Gymnasiums der BBS II in Celle, René Reimold, mit den Jahrgangsbesten Ole Ketterkat (links) und Malte Brand (rechts). Quelle: Oliver Knoblich
Celle

René Reimold sprach als Leiter des beruflichen Gymnasiums die Jugendlichen als Stars an, deren Zeit gekommen sei – ohne dabei ihre „Fans“ zu vergessen, ihre Eltern und Freunde. Am Ende wünschte er ihnen Neugier und Kreativität im Umgang mit den Fragestellungen des Lebens.

Die Klassenlehrer Frauke Galda, Melanie Sperlich und Patrick Sonnenberg erinnerten an besondere Momente, bevor auch sie den Blick nach vorne wagten. „Neugierig wollten wir euch machen auf das Leben. Ihr habt ein Recht darauf, euch einzumischen!“ Schließlich wünschten die Lehrer ihren Schülern ein „gut gelebtes“ Leben, eine klare Haltung und auch, nicht alleine zu bleiben.

Für den Jahrgang sprachen Lea Steinäcker und Antonia Keberlehn. „Jetzt ist die Zeit, Fehler zu machen“, sagten sie, und durch die Fehler sich selbst und den eigenen Weg erst zu finden. Celine Radtke und Anna-Maria Dabitz, Jonas Rothert-Schnell und Matti Stegemann sowie Ole Ketterkat verabschiedeten sich im Namen ihrer Klassen von den jeweiligen Klassenlehrern.

Nachdem die 53 Jugendlichen ihr Abiturzeugnis erhalten hatten, wurden vier Abiturienten mit einem Buchpreis für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet.

Darüber hinaus wurden Auszeichnungen verschiedener Organisationen für herausragende Leistungen in den Fächern Mathematik, Physik und Chemie vergeben.

Unter viel Applaus wurden zudem die Lehrer Christine Unnewehr und Hans Conrad in den Ruhestand verabschiedet. Der Abend wurde von besonders gelungenen musikalischen Einlagen der Schulband um Zoltàn Kaszian stimmungsvoll begleitet.

Die Jahrgangsbesten sind Ole Ketterkat (1,4), Malte Philipp Brand (1,5), Johannes Bert Martens (1,6) und Felix Rehländer (1,6). Folgende Schüler erhielten Auszeichnungen von externen Organisationen: von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft Johannes Bert Martens (Buchpreis und einjährige Mitgliedschaft), Ole Ketterkat (einjährige Mitgliedschaft), von der Deutschen Mathematiker-Vereinigung Johannes Bert Martens (Buchpreis und einjährige Mitgliedschaft), von der Gesellschaft Deutscher Chemiker Moritz Kratochvil (Buchpreis und einjährige Mitgliedschaft).

Von cz

Erleichterung bei den Garßener Vereinen und der Grundschule. Die Sporthalle der Erich-Kästner-Schule kann weiterhin genutzt werden. Lange Zeit war nicht klar, was mit der Turnhalle passieren wird, wenn in Kürze die Lebenshilfe die Räumlichkeiten der auslaufenden Erich-Kästner-Schule übernimmt, um dort die Comenius-Schule und den Heilpädagogischen Kindergarten "Purzelbaum" unterzubringen. Jetzt gibt es eine Einigung zwischen Stadt und Landkreis.

Gunther Meinrenken 25.06.2018

Um die Wochenendhaussiedlung Sperlingslust hat es in der Vergangenheit immer wieder Ärger gegeben. Vor etwas mehr als zehn Jahren etwa regten sich die Bewohner darüber auf, dass sie "zwangsweise" an die Kanalisation angeschlossen werden sollten, aktuell sorgen einige Anwohner nun selbst für Unmut. Auf einigen Grundstücken sieht es aus wie auf einer Müllkippe.

Gunther Meinrenken 25.06.2018

Der „Feind“ bleibt unsichtbar. Nur ganz selten biegt am Samstagnachmittag während der dreistündigen Demonstration gegen Rechts ein Auto ab in Richtung des Hofes Nahtz in Eschede, der als Treffpunkt von NPD-Anhängern bekannt ist. Jedes Fahrzeug löst unter den rund 100 Demonstranten ein Pfeifkonzert aus. Sie sind der Einladung des Netzwerkes Südheide und des Deutschen Gewerkschaftsbundes gefolgt, der Sonnenwendfeier auf dem Spätaussiedlerhof etwas entgegenzusetzen.

24.06.2018