Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Theaterstück zum Mobbing an Haupschule Groß Hehlen
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Theaterstück zum Mobbing an Haupschule Groß Hehlen
17:06 12.12.2013
Von Christopher Menge
Thaterstück zum Mobbing. Manuela Weirauch und Tim Engemann vom Ensemble Radiks aus Berlin spielen die Geschichte von Lea, die Opfer einer Mobbing-Attacke wird. Quelle: Benjamin Westhoff
Groß Hehlen

GROSS HEHLEN. "Wir haben weit über 300 Schulen besucht", erzählte Engemann, "es gab keine, an der es kein Mobbing gab." Auch an Celler Schulen ist das Thema aktueller denn je – insbesondere im Internet werden Schüler zum Opfer von Beleidigungen. Das Problem: Eltern und Lehrer bekommen es oft erst mit, wenn es zu spät ist. Daher ging der Appell der Schauspieler an die Schüler. "Schüler wissen immer davon. Wenn ihr etwas bemerkt, informiert den Schulsozialarbeiter oder Vertrauenslehrer", sagte Engemann, "diese haben eine Schweigepflicht und können sich kümmern."

Das Stück veranschaulichte anhand der Geschichte der 17-jährigen Lea, wie aus Neid erste Sticheleien und Ausgrenzungen wurden, die schließlich in schweren Mobbing-Attacken mündeten – im Alltag und vor allem im Internet. Diese wurden so schlimm, dass Lea versuchte, sich umzubringen.

Dabei wurde neben dem Thema Mobbing der Blick auf die Neuen Medien gerichtet und der Missbrauch und der Schutz von Daten und Computern angesprochen. Die Schauspieler sensibilisierten die Schüler in der Nachbereitung auch dafür, ihre Privatsphäre im Internet zu schützen.