Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Umjubelter Sieger: Henning Otte (CDU) gewinnt Wahlkreis Celle direkt
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Umjubelter Sieger: Henning Otte (CDU) gewinnt Wahlkreis Celle direkt
22:54 22.09.2013
Von Michael Ende
Heimspiel: Im Dorfkrug in Eversen stieg Henning Otte auf einen Stuhl und bedankte sich bei seinen Wählern: "Dank Ihrer Unterstützung können wir unseren Weg weiter gehen." Gefeiert wurde bis spät in die Nacht. Quelle: Michael Ende
Eversen

Knapp 8000 Kilometer hat CDU-Bundestagsabgeordneter Henning Otte in diesem Wahlkampf zurückgelegt. Am Sonntagabend schloss sich im Dorfkrug in Eversen der Kreis. "Von hier aus bin ich vor vier Wochen gestartet, und hier auf meinem elterlichen Hof bin ich wieder angekommen - dank Eurer Hilfe erfolgreich", sagte Otte, der in der Gastwirtschaft seines Bruders Manfred einen Stuhl erklommen hatte, zur Menge im randvollen Saal. Die Tote-Hosen-Hymne "An Tagen wie diesen" erscholl, strahlende Gesichter, frenetischer Applaus, immer wieder Jubel. Eversen als Nabel der heimischen CDU-Welt. Und die war rundherum in Ordnung.

Ein Moment des Triumphs für Otte, dem man anmerkte, dass ihm eine Last von den Schultern fiel. Fünfeinhalb Wochen Wahlkampf hätten ihm und seiner Familie eine Menge abverlangt, so der 44-Jährige. Sogar im heimischen Hausflur hängt ein Wahlplakat mit seinem Konterfei am Heizkörper. Ist das überkandidelt? "Überhaupt nicht", sagt Otte: "Das Bild hängt dort, damit meine Kinder nicht vergessen, wie Papa aussieht." Wie der ausschaut, wenn er so richtig froh ist, konnten Benedikt, Theresa, Konstantin und Amalia sowie seine Frau Anna Maria gestern beobachten: So sehen Sieger aus.

Der Erfolg zeichnete sich bereits nach den allerersten Ergebnissen aus dem Celler Kreishaus an der Trift ab. Als erst acht von 371 Wahllokalen ausgezählt warten , lag Otte bei 64,3 Prozent der Stimmen, seine größte Konkurrentin Kirsten Lühmann von der SPD bei gerade mal 22,6 Prozent. Dieser klare Abstand verkleinerte sich im Laufe des Abends zwar noch - eines blieb jedoch die ganze Zeit klar: Otte holt den Wahlkreis.

Im Kreise von Freunde beobachtete Otte im Fernsehen, wie sich die aktuellen Hochrechnungen auf Bundesebene entwickelten - in mancher Hinsicht eine Zitterpartie. "Einige Dinge kann man aber jetzt schon sagen", so Otte: "Die CDU hat ein starkes Ergebnis eingefahren, und dieser Sieg ist ein persönlicher Erfolg unserer Kanzlerin Angela Merkel, die vom Wähler erneut den Auftrag erhalten hat, eine Regierung zu bilden. Die Menschen wollen kein Rot-Rot-Grün, und das finde ich klasse." Otte bedankte sich bei allen Wählern und auch bei denjenigen, die ihm gegenüber im Wahlkampf mit Kritik nicht gespart hätten: "Ich habe mir auch diese Kritikpunkte gemerkt und will in den nächsten Jahren an diesen Themen arbeiten."

Wie sein erster Arbeitstag in der Bundeshauptstadt nach der Wahl aussieht? "Am Dienstag wird sich in Berlin die Fraktion treffen und darüber beraten, wie eine Regierung gebildet werden soll", so Otte. Darauf freue er sich natürlich: "Aber am meisten freue ich mich darüber, jetzt wieder etwas mehr Zeit für die Familie zu haben." Michael Ende