Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile „Urlaub auf dem Bauernhof“ in Garßen
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile „Urlaub auf dem Bauernhof“ in Garßen
14:20 17.06.2018
Linus (links) und Christian Bewersdorff: "Linus findet Bagger und Trecker einfach super." Quelle: Anke Schlicht
Garßen

Wie ein moderner Hof heutzutage geführt wird, davon konnten sich die Besucher ein Bild machen, und nutzten diese Gelegenheit ausgiebig. Christine und Johann Meyenburg sind repräsentativ für die vielen Gäste, die selbst in landwirtschaftlichen Berufsfeldern tätig sind: „Wir arbeiten selbst in diesem Bereich. Mit einem Bilderbuchbauernhof hat die Realität nicht mehr viel zu tun“, sagt das Ehepaar. Beide halten es für wichtig, dass Transparenz geschaffen werde. „Die Akzeptanz der Verbraucher muss sich erhöhen.“ Die Familie mit den Kindern Ella und Johannes möchte wie viele andere Besucher Einblick nehmen in die Arbeitsweise eines anderen Betriebes.

Die Tierhaltung beschränkt sich in der Ratsziegelei Leiffer auf Pferde, dreizehn Hühner und einen Hahn, aber darüber hinaus wird präsentiert, was zum Bewirtschaften der Äcker nach modernen Maßstäben dazugehört und wie es sich im Laufe der Jahrzehnte verändert hat. Von Rollrasen und Blühstreifen war in den Jahrzehnten, aus denen manche der alten zur Schau gestellten Gerätschaften und Fahrzeuge stammen, noch nicht die Rede. Die großen Schlepper wirken wie Monstren im Vergleich. Der Tag des offenen Hofes kann zu Informationszwecken genutzt werden oder zum puren Entspannen, so als würde man einigen Stunden „Urlaub auf dem Bauernhof“ machen. Die zahlreichen helfenden Hände der Garßener Vereine sowie der Jungen Landfrauen haben eine Wohlfühloase mit sehr schöner und ausgefallener Dekoration sowie kulinarischen Genüssen von Kaffee und Kuchen bis Leckereien vom Grill geschaffen. Verena Leiffer war sehr beeindruckt von der Selbstverständlichkeit, mit der dieses geschah.

Katja Tritthart nimmt das Infotainment gerne in Anspruch: „Ich informiere mich, möchte aber auch einfach einen schönen Tag verbringen.“

Von Anke Schlicht

Susanne McDowell hat es getestet. Ein Jahr lang hat die Kulturdezernentin auch noch das Ressort Bildung, Jugend, Integration und Bürgerservice geleitet, nachdem die Stadt Celle die Suche nach einem Nachfolger für den ehemaligen Sozialdezernenten Stephan Kassel (SPD) ausgesetzt hatte. Das Fazit von Kämmerer und Erstem Stadtrat Thomas Bertram fällt positiv aus. "Es ist machbar", stellte Bertram jetzt im jüngsten Ausschuss für Finanzen, Personal und Verwaltungsmodernisierung fest.

Gunther Meinrenken 15.06.2018

Drei Bühnen und ein Programm, das für jeden Besucher etwas zu bieten hat. Das versprechen die Macher des Celler Stadtfestes, welches am Freitag und Samstag, 14. und 15. September, im Schlosspark, auf der Stechbahn und am Markt stattfindet. Mit dabei ist „ThePetebox“, bürgerlich Peter Sampson, ist ein aus England stammender Loop-Pedal Beatboxer, dessen einzigartige Liveshows rund um den Globus Menschen in seinen Bann zieht.

15.06.2018

Er ist der Herr der Parks und Friedhöfe, Offiziell nennt sich sein Posten Leiter des Grünflächenamtes der Stadt Celle. Und wer ihn kennt, der weiß, er ist kein Mann großer Worte. Und genau diesem Mann wollte Moderatorin Jessy James LaFleur beim VHS-Talk „Buch meines Lebens“ Geheimnisse entlocken.

15.06.2018