Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Von Celle nach Spanien mit drei PS
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Von Celle nach Spanien mit drei PS
15:47 25.07.2014
Von Michael Ende
Jürgen Eickmann ist jetzt vom Parkplatz an der Celler Justizvollzugsanstalt an der Trift Richtung Iberische Halbinsel aufgebrochen. Quelle: Benjamin Westhoff
Celle

Den Start-Ort hat er nicht von ungefähr gewählt: Eickmann hat selbst im Celler Knast gesessen. Krumme Geschäfte hatten ihm achteinhalb Jahre Gefängnis eingebracht. Für eine passionierten Reiter ist es besonders schwer, an einem Ort bleiben zu müssen. Hinter Gittern sei ihm die Idee gekommen, weit weg zu reiten – ganz weit weg. Sein Ziel: Lorca in der Nähe von Alicante. „Dort wohnt ein alter Kumpel“, sagt Eickmann.

2600 Kilometer will Eickmann auf Nebenstrecken zurücklegen. Dafür hat er sich Pferde ausgesucht, die ihm selbst nicht unähnlich sind. Criollos gelten als extrem widerstandsfähig und zäh, ausdauernd und genügsam. Ganz so unverwüstlich ist ihr Reiter nicht mehr. Ihn plagen Arthritis, Gicht, Bluthochdruck, chronische Schmerzen. Eickmann hofft, dass es ihm im Süden besser geht – körperlich und auch mental. Für ihn ist auch schon der Weg das Ziel. Wie lange er bis nach Spanien brauch? Das sei ihm „völlig egal“, sagt er. Zeit habe er mehr als genug.

Wer will, kann Eickmanns Ritt per Facebook miterleben: Einfach den Namen des Caballeros eingeben.