Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Wallbepflanzung soll Lärm weiter reduzieren
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Wallbepflanzung soll Lärm weiter reduzieren
17:57 24.06.2011
Von Oliver Gatz
Klein Hehlen

KLEIN HEHLEN. Auf Initiative des Ortsratsmitgliedes Siegfried Schulz (CDU) erläuterte die Verwaltung in der jüngsten Sitzung des Ortsrates noch einmal die Pegelkarten. Sie stellen die Lärmsituation an der Straße und in den nahegelegenen Wohnbereichen tagsüber und nachts sowohl vor als auch nach dem Bau des Walls dar. Schulz wohnt in der Lortzingstraße und ist somit betroffener Anwohner. Er hatte um Erläuterungen im Rahmen einer Ortsbegehung Mitte Mai gebeten.

Wie Ortsbürgermeister Klaus Didschies (CDU) mitteilte, zeigen die Daten, dass es hinter dem Wall nicht ganz still, aber wesentlich ruhiger geworden ist. Allerdings gebe es Bereiche, wo die Situation nicht optimal sei und wo nachgearbeitet werden müsse. Mit einer dichten Bepflanzung auf der Wallspitze sollen nun weitere Verbesserungen für die Anwohner erzielt werden. Denn überwiegend bei Westwinden kann es durch Luftverwirbelungen zu Lärmbeeinträchtigungen der östlichen Wohngebiete hinter dem Wall kommen.

Nach Angaben des Ortsbürgermeisters soll die Bauendabnahme des Walls Mitte Juli im Beisein des Ortsrates erfolgen. Dann werde über die Bepflanzung der Wallkrone beraten. Die Verwaltung habe betont, dass eine Erhöhung der Geschwindigkeitsbegrenzung wieder auf Tempo 70 die gesamte Baumaßnahme konterkarieren würde. Die jetzt erzielte Lärmreduzierung würde dadurch nahezu wieder aufgefressen werden. Diese Einschätzung vertrete auch der Ortsrat, so Didschies.