Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Westerceller Schüler erkunden Thailand
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Westerceller Schüler erkunden Thailand
11:32 23.03.2017
Für die Schüler war die große Reise eine unvergessliche und prägende Erfahrung. Da verwundert es nicht, dass beim Abschied einige Tränen geflossen sind.   Quelle: Oberschule Westercelle
Westercelle

„Ich habe mich wie ein Familienmitglied gefühlt“, sagt Kevin Chengara über seine große Reise. Zusammen mit zwölf Mitschülern aus den neunten und zehnten Klassen sowie den Lehrerinnen Sabine Carlow-Meyer und Melanie Zuch erlebte er in Thailand eine unvergessliche Zeit.

Schon beim ersten Treffen wurde schnell klar, dass es viele Gemeinsamkeiten zwischen den Schülern gibt. „Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und haben uns viel über Hobbys, Musik, Filme und Sport unterhalten“, erzählt Erik Ahrens. So standen etwa Sprache, Tanz und Musik auf dem Stundenplan der Triam-Udom-Suksa-Schule, die mit 4600 Schülern und einem Dutzend Gebäuden deutlich größere Ausmaße annimmt als deutsche Schulen. Auch einige Regeln und Rituale waren neu für die Schüler aus Westercelle. „An der thailändischen Schule werden morgens die National- und die Schulhymne gesungen“, sagt Lale Herbst. „Außerdem ist eine Schuluniform Pflicht, und Schminken ist verboten.“

„Multikulturell mobil – So bewegen sich Deutschland und Thailand“ lautete das Thema des Austauschs und Gleiches dokumentierten die Schüler mit ihren Kameras. Nämlich den chaotisch wirkenden Straßenverkehr in Bangkok. „Neben den kleinen Tuk-Tuks fand ich die Motorrad-Taxis ungewöhnlich“, berichtet Zilan Alkis.

Auf ihrer Reise erkundeten sie in Bangkok den Königspalast, den Tempel Wat Po mit dem berühmten 45 Meter lan gen, liegenden Buddha sowie den Smaragd-Buddha, das National-Heiligtum Thailands. In einem Büffeldorf halfen die Schüler beim Reisanbau und pflügten mit Hilfe der Tiere den Boden und säten Reis. Anschließend reiste die Gruppe weiter nach Hua Hin, wo sie den Nationalpark Sam Roi Yot besuchten. „Neben den aufgeschlossenen Menschen haben mich besonders die Landschaften und die Tempel sehr beeindruckt“, erzählt Lena Köhler.

Die außergewöhnliche Reise der Westerceller Schüler nach Thailand hat mittlerweile Tradition: Seit 2011 besteht der enge Kontakt zur Triam-Udom-Suksa-Schule in Bangkok. In diesem Jahr fand der vierte Besuch in Thailand statt – und im kommenden Frühjahr folgt die Fortsetzung mit den nächsten reiselustigen Schülern.