Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Wietzenbruch: Emotionen übermannen neuen Schützenkönig
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Wietzenbruch: Emotionen übermannen neuen Schützenkönig
11:40 15.06.2012
Wietzenbrucher Majest‰ten 2012 jeweils von links. Vorne: Niko Middendorf, Joan Struck, Tobias Carsten Herzog, Daniela Marx, 2. Reihe: Christin Marie Gudehus, Daniel Struck mit Schwester Jennifer, Frank Heinz mit Ehefrau, Heinz Schrˆder, 3. Reihe: Niko Zander, Catherina Mosig, Juliana Mosig, Fabian Bikowski, Birgit Gudehus. Andreas Marx, Natascha Schuermann, Grit Streese, Iris Katins-Templin, Detlef Gudehus, hintere Reihe: Alexander Michels, Sven Koop, Michael Doppermann, Alexander Rosenow, Wilfried Doppermann,, Holger Klotz. Quelle: Gert Neumann
Wietzenbruch

Es war es ein Schützenfest, wie keines zuvor. Wofür der neue Schützenkönig verantwortlich zeichnete. Dass Daniel Struck ein ausgezeichneter Schütze ist, das ist bekannt. Auch, dass er seit 19 Jahren auf eine Königswürde schielt. Aber zum König der Wietzenbrucher Schützen hatte es nie gereicht. Deshalb war der 31-Jährige auch diesmal ohne große Ambitionen zur Königsproklamation gegangen.

Als Generalleutnant und Kommandant Klaus Ekkehard Schmidt am Samstagabend in die atemlose Stille des prall gefüllten Schützenheimes den neuen König ausrief, wollte Struck das zunächst gar nicht glauben. „Das gibt es doch nicht. Ich bin wahnsinnig glücklich“, sagte Struck, der mit einem Teiler von 103,2 vorne lag. Immer wieder griff er zum Taschentuch, wischte sich die Tränen fort. Die Emotionen hatten ihn überwältigt.

Von Gert Neumann