Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Wortwitz und musikalischer Pepp
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Wortwitz und musikalischer Pepp
14:51 18.03.2012
Bluesharp - Band liefl die Funken nur so spr¸hen - Quelle: Traute Klippel-Hiflbach
Bennebostel

Dies tat die „humorzugeneigte Männerreisegruppe“, wie Blues Harp-Spieler Dieter Kropp seine umtriebige Combo titulierte, durchgängig von der ersten bis zur letzten Nummer mit springlebendigen Rhythm ’n’ Blues-Inspirationen der 50er Jahre, mit Schalk im Nacken, dem Charme deutscher Texte und umwerfend expressiv gespielten Instrumenten seiner kongenialen Begleiter.

Björn Puls, pushender „Impulsgeber“ am Schlagzeug, Dirk Vollbrecht am leuchtend lackroten Riesenbass und Jan Mohr, exzellenter Gitarrist sowie Dieter Kropp mit seinem Arsenal von „Schnauzenhobeln“, Songs und der zeittypisch stilgerechten Schmalztolle – sie alle legten sich voll Vehemenz und Leidenschaft ins Zeug, um den unvergleichlichen Sound der von Elvis und Konsorten geprägten Ära voller Überzeugungskraft so rüberzubringen, dass die Funken nur so stoben und die Zuhörer hell entflammt waren.

Ob als etwas verkannter „Herzensbrecher“ (so auch der Titel des gekürten Blues-Albums des Jahres 2005) oder sich schmachtend Verzehrender (Du raubst mir all meine Sinne), ob überzeugter Konsument der 3 B-Esskultur (Bouletten, Bier und Blues) oder „Spannersong-Pfeifer“ (Dem Fräulein gegenüber fehlen noch die Jalousien), als Jodler im Stadtfrühling (Wenn in der City die Laternen blühn) oder Tänzer im legendären Partykeller (Klammerblues), beim Barbecue Boogie oder der Zentralen Tanzschaffe – mit witzigem Entertainment und Rhythmus gelang es dem selbst keine Sekunde im körperlichen Ruhestand befindlichen Kropp immer wieder, auch das Publikum zur Interaktion zu animieren.

Ein amüsanter, flotter und beflügelnder Abend mit viel Humor und ordentlich musikalischem Pepp.

Von Traute Klippel-Hißbach