Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Ortsteile Zeitzeuge warnt an Berger Rampe: Hitlers Gift ist immer noch da
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Zeitzeuge warnt an Berger Rampe: Hitlers Gift ist immer noch da
17:47 15.04.2018
Gerd Klestad hat als Kind Bergen-Belsen überlebt. An der Rampe erzählte er von seinem Schicksal. Quelle: David Borghoff
Lohheide

„Väter, Mütter, Geschwister – wir wollen heute mit Ihnen der Menschen gedenken, die Sie verloren haben“, sagt von Meding, denn unter den Anwesenden befinden sich an diesem Nachmittag auch einige Zeitzeugen, die als Kinder im Konzentrationslager Bergen-Belsen inhaftiert waren. „Viele von Ihnen mussten ohne die Geborgenheit einer Familie weiterleben – wer kann ermessen, wie schwierig das ist.“

Gerd Klestadt war ebenfalls noch ein Kind, gerade einmal elf Jahre alt, als er am 2. Februar 1944 auf der Verladerampe ankam. „Nach unserer Ankunft mit Befehlsgeschrei und Hundegebell verließen wir den Zug“, erinnert er sich. „Zuerst mussten die Leichen herausgeschafft und gezählt werden. Der Rest der Passagiere musste die sechs Kilometer zu Fuß ins Lager gehen.“ Gemeinsam mit seinen Eltern und dem jüngeren Bruder kommt Klestadt ins sogenannte „Sternlager“ – einen Lagerbereich für etwa 4000 Juden, die gegen Geld oder deutsche Kriegsgefangene ausgetauscht werden sollten. Die Familie durchleidet Kälte, Hunger, stundenlanges Appellstehen – im Februar 1945 stirbt sein Vater. „Jetzt hatte ich zwei Decken, zwei Löffel und zwei Fressnäpfe“, sagt der 85-Jährige, „und ein gebrochenes Herz.“

Am 7. April 1945 steht Klestadt ein zweites Mal auf der Rampe, wird zusammen mit Mutter und Bruder erneut in einen Waggon gepfercht und knapp eine Woche später bei Fallersleben von amerikanischen Truppen befreit. Die Frage, warum er überlebt habe, könne er bis heute nicht beantworten. „Vielleicht, um heute über einen Teil meines Lebens zu Ihnen sprechen zu können“, erklärt er. Die Erinnerung wachzuhalten, vehement gegen Rassismus anzugehen sei wichtig. „Die Nazis haben zwar den Krieg verloren, aber Hitlers Gift ist immer noch da.“

Von Christina Matthies

Das ist eine Auswahl an Veranstaltungen, die am Sonntag in Stadt und Landkreis Celle stattfinden.

13.04.2018

Das ist eine Auswahl an Veranstaltungen, die am Samstag in Stadt und Landkreis Celle stattfinden.

13.04.2018

Die Celler IHK wird nicht gegen die Baugenehmigung für das Famila-Einkaufszentrum im Norden der Stadt vorgehen. "Nach Prüfung der Unterlagen schätzt die IHK Lüneburg-Wolfsburg das AllerCenter in Groß Hehlen als bedingt vertretbar ein", heißt es in einer Pressemitteilung. Der geplante Bau sei nachteilig für die Innenstadt, es müsse aber auch berücksichtigt werden, dass die mit dem bestehenden Bebauungsplan ohnehin zulässigen Sortimente zum Teil nicht ausgeschöpft werden, heißt es weiter.

Gunther Meinrenken 13.04.2018