Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt 1,3 Millionen Euro für Gewerbegebiet
Celle Aus der Stadt Celle Stadt 1,3 Millionen Euro für Gewerbegebiet
14:13 09.12.2011
Von Michael Ende
Skizze der Erweiterung Quelle: Peter M¸ller
Celle Stadt

ALTENHAGEN. Wer wie die Stadt Celle unter anderem wegen des sich hier bildenen Geothermie-Zentrums auf einen Wirtschaftsboom hofft, der muss entsprechende Gewerbeflächen vorhalten. In Celle gibt es derzeit in erster Linie Ladenhüter-Flächen in den Wietzenbrucher Kolkwiesen. Ansiedlungswillige Unternehmen scharren mit den Hufen und blicken nach Altenhagen. Dort soll das neue Gewerbegebiet Altenhagen Nord entstehen - mit Ziel-1-Mitteln der EU in Höhe von 1,3 Millionen Euro.

Der entsprechende Zuwendungsbescheid der N-Bank ging Anfang der Woche im Neuen Rathaus ein. 50 Prozent der förderfähigen Kosten werden ausgeschüttet. Damit erhält Celle die Maximalförderung für das Jahr 2011. Entsprechend groß ist die Freude bei Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende (SPD) und Wirtschaftsdezernentin Susanne Schmitt. „Damit ist sichergestellt, dass wir das Gewerbegebiet innerhalb des uns selbst gesteckten Zeitrahmens entwickeln und die Nachfrage nach Gewerbeflächen an diesem Standort befriedigen können“, so Mende.

Nun würden umgehend die Aufträge ausgeschrieben und erteilt, sagt Mende: "Sofern das Wetter mitspielt, könnte noch in diesem Jahr mit den Baumaßnahmen begonnen werden. Bis zum 1. Oktober 2012, so sieht es der Förderbescheid vor, müssen die Arbeiten abgeschlossen sein."

10,8 Hektar Gewerbeflächen möchte die Stadt vermarkten. Konkrete Ansiedlungsanfragen liegen vor. Die Flächen werden insbesondere für Unternehmen der Erdöl-, Erdgas- und Erdwärme-Zulieferindustrie vorgehalten. „Mit der Förderung würdigt das Land Niedersachsen die Wirtschaftsförderungsstrategie der Stadt Celle mit Ihrer Leitbranche Erdöl-, Erdgas- und Erdwärmewirtschaft“, ist sich Schmitt sicher.