Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt 15 Tonnen Obst und Gemüse entsorgt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt 15 Tonnen Obst und Gemüse entsorgt
17:23 29.06.2017
Von Dagny Siebke
So aufgeräumt sieht der Hinterhof neben der Spedition KOG wieder aus. Vor einer Woche gammelten hier noch Kisten mit Obst und Gemüse. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Verantwortlich für die Mini-Müllkippe auf einer Fläche von etwa 8 mal 30 Metern war Reinhard Lindner, der im Dezember 2014 mit seiner kleinen Transportfirma an die Biermannstraße gezogen ist. Doch das Zwischenlager auf dem Hinterhof sei nur "vorübergehend" entstanden, so Lindner. Seit Freitag seien die Kisten weg und jetzt "außerhalb von Celle". Dennoch wolle der Unternehmer an seinem Geschäftsmodell festhalten, Lebensmittelreste vom Großmarkt in Hamburg zu holen und diese dann zu Kompost weiter zu verwerten.

Peter Schiefke ist bei der Unteren Abfallbehörde zuständig für unsachgemäße Müllentsorgung. Der Sachbearbeiter bezweifelt Lindners Aussage und erzählt: "Der Eigentümer hat die Räumung durch ein Versorgungsunternehmen veranlasst." Insgesamt 15 Tonnen seien beseitigt worden. Das dürfte ganz schön teuer gewesen sein. Denn beim Zweckverband kostet die Entsorgung von einer Tonne Restabfall allein 210 Euro, hinzu kommen noch Personalkosten.

Das Interessante an der Geschichte: Vor zwei Jahren war Lindner noch als Saubermann in Erscheinung getreten. Als im Frühjahr 2015 der linksalternative Verein "Wildwux" das Gelände an der Biermannstraße verließ, regte sich Nachbar Lindner über den Sperrmüll auf, den die Autonomen auf dem Grundstück zurückgelassen hatten.