Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt 57 Absolventen am Technischen Gymnasium Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt 57 Absolventen am Technischen Gymnasium Celle
16:33 22.06.2016
René Reimold, Abteilungsleiter der Axel-Bruns-Schule (Berufsbildende Schulen II), am Rande der Entlassfeier mit den beiden Besten des Beruflichen Gymnasiums Technik, Aaron Pewert (1,3) und Julius Geske (rechts, mit dem besten dort jemals erreichten Abi-Schnitt von 1,0). Quelle: Michael Schäfer
Celle Stadt

Der Leiter des Beruflichen Gymnasiums, Studiendirektor René Reimold, ließ in seiner Rede die drei gemeinsamen Jahre am beruflichen Gymnasium Technik Revue passieren. Hervorzuheben sei die Fähigkeit des Jahrgangs, für eigene Interessen einzutreten, dabei konstruktive Kritik zu äußern und Kompromisse zu akzeptieren. „Das Leben ist eine Entdeckungsreise“, sagte Reimold. Er gab den Jugendlichen mit auf den Weg, sich bei Entscheidungen Vernunft, Urteilskraft und Verstand leiten zu lassen. „Aber“, so mahnte er, „nutzt euer Wissen kreativ, denn, um es mit Albert Einstein zu sagen: „Logik wird euch von A nach B bringen, Phantasie überall hin“.

Im Namen des Jahrgangs bedankten sich die Jahrgangssprecher Oliver Dinkela und Malcom Lemp beim gesamten Kollegium des Beruflichen Gymnasiums für die drei besonderen Jahre am BGT, bevor sie auf die nun gewonnene Freiheit eingingen. „Freiheit, 8 Buchstaben, 2 Silben, 1 Wort, aber 1000 Bedeutungen.“ Nun gelte es, die durch das Abitur gewonnene Freiheit verantwortungsvoll und sinnvoll zu nutzen.

Nachdem die Jugendlichen ihr Abiturzeugnis erhalten hatten, wurden acht Jugendliche mit einem Buchpreis für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet; dabei wurde mit Julius Geske zum ersten Mal in der 40-jährigen Geschichte des Beruflichen Gymnasiums Technik ein Schüler mit dem Schnitt 1,0 verabschiedet.

Darüber hinaus erhielten einige Schüler Auszeichnungen für ihre besonderen Leistungen in den Bereichen Mathematik, Physik und Chemie: Und zwar eine Auszeichnung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung für Maurice-Christian Ziesmann, von der Gesellschaft Deutscher Chemiker für Lena-Marie Klöpper und von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft für Oliver Dinkela, Julius Geske und Nikolai Kostorz.

Buchpreise für einen Abiturnotendurchschnitt von besser als 2.0 erhielten: Maria Dorothee Wessel (1,9), Lena-Marie Klöpper (1,8), Lukas Lemke (1,8), Franziska Bonin (1,5), Oliver Dinkela (1,4), Aaron Pewert (1,3), Maurice-Christian Ziesmann (1,3) und besagter Julius Geske (1,0).

Die Abgänger: Jule Charlotte Albrecht
Darwin Bökenkamp
Franziska Bonin
Murat Can
Richard Friedrich Dabitz
Lennart Ebel
Julius Geske
Stella Hobohm
Ida Homann
Julian Knigge
Felix Knoop
Mattes Körber
Nikolai Kostorz
Lukas Lemke
Malcom Lemp
Alexander Lisson
Leon Ohlde
Vanessa Spata
Melissa Stadali
Marco Willnus
Jasmin Aclan
Ilja Alekseev
Edward Hentschel
Janek Hillmann
Manuel Höner
Johannes Jantzen
Sebastian Juszczyk
Dennis Kesten
Lena-Marie Klöpper
Arne Kühn
Raymond Loh
Nils Reinecke
Leon Rozmarynowski
Alexander Rupps
Charmaine Schell
Christian Schulz
Hülya Sömö
Gregor Stiller
Lina Tiedje
Matthias-David Weatherhead
Hauke Ahrens
Sebastian Brammer
Timon Bremer
Jasmin Coesfeld
Maurice Dedolf
Oliver Dinkela
Tim-Christian Kross
Jan Michael Kuhls
Ann-Katrin Meier
Lukas Obermair
Christopher Pede
Kevin Persuhn
Aaron Pewert
Dieter Possen
Vanessa Rath
Max Ristel
Maria Dorothee Wessel
Alexander Wolf
Maurice-Christian Ziesmann

Von cz