Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt AKH Celle schließt 2013 mit 1,453 Millionen Gewinn ab
Celle Aus der Stadt Celle Stadt AKH Celle schließt 2013 mit 1,453 Millionen Gewinn ab
13:34 07.07.2014
Von Michael Ende
Celle Stadt

Laut einer Auswertung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) hat 2013 fast jedes zweite Krankenhaus in Deutschland rote Zahlen geschrieben, und sogar zwei Drittel der Krankenhäuser in Niedersachsen sind von akuten Finanzproblemen bedroht. In einem solch schwierigen Umfeld ist es der AKH-Gruppe, zu der auch das Klinikum Peine gehört, gelungen, nach einer Sanierungsphase die Trendwende zu schaffen und ein positives Gesamtergebnis zu erwirtschaften.

Diese Leistung sei auf die "gemeinsamen Anstrengungen" der Mitarbeiter zurückzuführen, heißt es in einer AKH-Pressemitteilung: "Mit viel Engagement und Durchhaltevermögen haben sie die vielen Veränderungen und Anpassungen während der Sanierungsphase aufgenommen, umgesetzt und zum Erfolg geführt." Belohnt wurden diese Bemühungen mit steigenden Patientenzahlen, die zum positiven Ergebnis in 2013 beigetragen haben: So erwirtschaftete das AKH 2013 ein Plus von 1,453 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte es noch ein Minus von 0,9 Millionen gegeben. Die Patientenzahlen stiegen um 442 Fälle oder 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.