Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt AKH legt Sonderschicht ein
Celle Aus der Stadt Celle Stadt AKH legt Sonderschicht ein
20:17 17.02.2010
Bild 0062: Sonderschicht mit OP-Team: Professor Hans-Jörg Oestern, Chefarzt der Unfallchirurgie im AKH operiert Winterwetteropfer. - Bild 6806: Am Samstag operiert und am Dienstag entlassen: Renate Thoelke, Hannelore Lackner und Hiltrud Kolossow freuen sich über schnelle Behandlung ihre Radiusfrakturen - alle am linken Arm Quelle: Janine Jakubik
Celle Stadt

Um dem starken Anstieg der Zahl der Patienten, die nach Knochenbrüchen auf eine Behandlung warten, gerecht zu werden, wurde am Sonnabend eine Sonderschicht im chirurgischen Operationssaal eingelegt. „Wir wollen unsere Patienten zeitnah und gut behandeln. Deshalb haben wir uns kurzerhand dazu entschlossen. Dazu haben sich auch sofort viele Kollegen aus dem OP-Team, also Schwestern, Anästhesisten, Chirurgen und auch die betroffenen Mitarbeiter der Sterilisation freiwillig gemeldet. Schließlich würden wir selbst auch sofort behandelt werden wollen, wenn wir uns das Bein oder den Arm gebrochen hätten“, betont Prof. Dr. Hans-Jörg Oestern, Chefarzt der Unfallchirurgie im AKH.

Von dem spontanen Engagement des unfallchirurgischen OP-Teams haben auch Renate Thoelke, Hannelore Lackner und Hiltrud Kolossow profitiert. Alle drei wurden in der chirurgischen Extraschicht we-gen einer Radiusfraktur am linken Arm operiert. „Es war schon wirklich großartig, dass die Ärzte sich zu dieser Aktion entschlossen haben. Auf diese Weise mussten wir nicht so lange auf unsere Operation warten, wie dies bei den vielen Brüchen und Stürzen derzeit zu erwarten gewesen wäre“, freut sich Thoelke, die zusammen mit ihren Zimmer- und Leidensgenossinen am Dienstag entlassen werden konnte.

Von Janine Jakubik