Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Ab Montag noch mehr Baustellen in Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Ab Montag noch mehr Baustellen in Celle
17:03 20.07.2018
Von Michael Ende
Ab nächster Woche werden im Celler Stadtgebiet einige Straßen mit einer neuen Deckschicht versehen. Die Asphaltierungs-Arbeiten sollen pro Straße maximal einen Tag dauern. Quelle: Peter Müller
Celle Stadt

Zum Aufbringen der dünnen Schicht wird zunächst die Fahrbahn gründlich gereinigt und angrenzende Gossen und Schächte durch Abkleben geschützt. Danach folgt der zweischichtige Einbau. „Da die Arbeiten sehr witterungsabhängig sind, kann es zu Terminverschiebungen durch Regen und Feuchtigkeit kommen“, so die städtische Pressesprecherin Myriam Meißner. „Grundstückszufahrten und abgehende Sackgassen können kurzzeitig nicht genutzt werden. Hier ist eine Absprache mit der Firma direkt vor Ort sinnvoll, um das jeweilige Zeitfenster zu erfragen.“

Anlieger sollten die Haltverbotsschilder beachten, damit keine unnötigen Wartezeiten entstehen. „Sollte am Einbautag die Müllabfuhr kommen, so wird diese gleich am frühen Morgen stattfinden“, so Meißner.

Folgende Straßen sind betroffen: Waldweg (Im Schmaul bis Heinrich-Albertz-Straße), Triftweg (An der Koppel bis Dorothea-Erxleben-Weg), Fischerstraße (Einhänger Haus-Nummer 4-19), Hospitalstraße, Huguesweg, Langenbeckstraße, Gabelsbergerstraße, Tränkeweg (nur Einmündungsbereiche zur Straße Am Umspannwerk), Straßenkamp, Holunderweg, Haselnußweg, Im Dorfe (Winsener Straße bis Sandfeld), Im Röthel, Winkelmanns Graft, Heineckes Feld (Maschweg bis zur zweiten Einmündung Winkelmanns Graft)

In der Straße „Im Dorfe“ ist eine Haltestelle der CeBus betroffen Die Buslinie 9 wird während der Sperrung in Boye über den Kirchweg umgeleitet. Der Ausstieg aus Richtung Celle erfolgt im Kirchweg nach einer Wendefahrt über den Kreisel. Für den Zustieg nach Celle wird vor der Brücke in der Winsener Straße eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Manche nennen das, was sich um den Bohrsimulator der TU Clausthal an der Celler Baker-Hughes-Straße entwickelt, die „kleinste Uni Deutschlands“. Ein bisschen hochtrabend klingt das schon – obwohl: Diese vermeintliche „Kleinigkeit" hat es in sich: Sie muss wachsen. Das sagen Experten. Vielleicht wächst sie ja tatsächlich so weit, bis man sie eines Tages ganz ohne Augenzwinkern „Uni“ nennen kann. Die Weichen dazu werden jetzt gestellt.

Michael Ende 20.07.2018

Da könnte einem fast schwindelig werden, wenn man sich anschaut, mit welchem Tempo sich die Sterne über der Silhouette des verlassenen Gefängnisses in Salinenmoor zu drehen scheinen. Dabei ist das natürlich eine Täuschung: Die Kreisbahnen entstehen bei der lange belichteten Aufnahme durch die Rotation der Erde. Die Sterne sind „fix“. Den nächsten richtigen Hingucker am Himmel wird es am Freitag, 27. Juli, geben: Dann wird eine totale Mondfinsternis auftreten, die mit einer Gesamtdauer von fast sechs Stunden die längste des 21. Jahrhunderts wird. Die Hauptphase beginnt gegen 21.30 Uhr. Logenplätze für das Schauspiel gibt es dann zum Beispiel ab 20.30 Uhr in der Sternwarte Südheide am Sportplatz an der Alten Celler Heerstraße in Hermannsburg.

Michael Ende 20.07.2018

Im Laufe eines Jahres wird in Bostel nur zweimal groß gefeiert: zum Osterfeuer und zum Erntefest. Beide Veranstaltungen organisiert die Feuerwehr. Das Getreide für die Erntekronen haben die Landwirte schon vor dem Mähdrescher gesichert.

Dagny Siebke 19.07.2018