Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Abi-Umzug: Nur durchfahren - nicht halten
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Abi-Umzug: Nur durchfahren - nicht halten
17:29 19.06.2012
Von Gunther Meinrenken
Abi-Umzug 2011 Quelle: nicht zugewiesen
Celle Stadt

Kassel bekräftigte gestern noch einmal, dass die Stadt einen Halt der Trecker-Kolonne auf dem Großen Plan nicht gestatten wird. Den Verantwortlichen im Neuen Rathaus sowie bei der Polizei und der Feuerwehr ist das zu gefährlich. Der Grund: Im vergangenen Jahr war es mehrfach zu gefährlichen Szenen gekommen. Teilnehmer des Umzugs waren auf fahrende Anhänger gezogen worden, ein Bierfass stürzte vom Wagen, eine Schülerin wäre beinahe unter die Räder eines Wagens geraten.

„Ein Halt auf dem Großen Plan ist nicht sicher zu bekommen“, gab Kassel das unbeugsame Fazit der Sicherheitsverantwortlichen wieder. Als kompletter Spielverderber will man sich im Neuen Rathaus allerdings auch nicht geben. Das heißt: Die 17 Trecker dürfen über den Großen Plan fahren – langsam und in drei Gruppen von fünf bis sechs Fahrzeugen. Absteigen dürfen die Schüler nicht.

Den Störenfrieden, die bereits angekündigt haben, für einen Halt zu sorgen, tritt Kassel energisch entgegen: „Sollten die Schüler von den Wagen steigen oder die Trecker absichtlich halten, werden wir den Umzug auflösen und die Teilnehmer müssen zu Fuß zum Schützenplatz laufen.“ Dort findet die Abschlussveranstaltung statt. Mit Zelt, Musik und Ausschank.

Das Organisationsteam akzeptiert die Bedingungen, die die Stadt vorgibt, auch wenn sie sich die Schüler bis zuletzt für einen Halt stark gemacht haben. „Der Abi-Umzug wird komplett umgekrempelt. Für uns kommt es aber jetzt darauf an, nach den schlechten Erfahrungen aus dem vergangenen Jahren etwas Positives für die Jahrgänge nach uns zu machen“, so Torben Brandt vom Hermann-Billung-Gymnasium. Er appellierte an die alle Schüler, sich an die Auflagen zu halten, um den Abi-Umzug auch künftig zu gewährleisten.