Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Adrenalin pur und Balsam für die Seele
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Adrenalin pur und Balsam für die Seele
13:37 13.03.2017
Das Uli Wißmann Trio mit (von links) Sebastian Hoffmann, Bernd Junker und Uli Wißmann gab am vergangenen Freitag in Kunst & Bühne ein Konzert. Quelle: Michael Schäfer
Celle Stadt

Im Wechselspiel von aktivem Dialog und begleitender Zurücknahme entstanden in einem mal poetisch perlenden, mal funkig zupackenden Spiel mit Rhythmen und Effekten immer wieder neue Klangwelten von sphärischer Transparenz und Leichtigkeit. Dabei ließ der zumeist ungemein weiche Sound zwischen inspirierten Momenten und entspanntem Groove eine Weite entstehen, die im Kopfkino ganze Landschaften zum Blühen brachte. Das genussvoll schwelgende Publikum fühlte sich in diese Klangspektren wohlig eingehüllt und dann wieder mitgerissen von rasanten Kaskaden und effektvoll pointierten Rhythmusgeflechten.

Es war dieser straffe Spannungsbogen zwischen Improvisiertem und lyrisch verträumten Songstrukturen, der das aus Anleihen und Eigenkompositionen in sich stimmig zusammengestellte Programm zu einem Ohrenschmaus werden ließ. Sei es das romantische „Namibia Sunset“, bei dem man wie von selbst ein imaginäres Glas Rotwein in der Hand spürte, oder die gedankenverlorene, aber gefühlsechte Erinnerungsreise „Hamburg – Amsterdam“ oder auch die mit „A Letter from the past“ verbundenen Gedankenflüge ins Jenseits – Wißmann wusste, wovon er sang. Und das Publikum spürte es. Zumal Schlaginstrumente und Bass einen wohligen Teppich für die virtuosen und doch ungemein einfühlsamen Gitarrenklänge ausrollten. Wie auch beim „Song for a garden“, mit dem das Trio „chillig“ die Düfte frischer Gartenkräuter in lautmalerische Töne verwandelte. Auf der anderen Seite die „etwas rockigeren“ Stücke wie „Seven up“ oder „She likes the song“ mit ihren mitreißenden rhythmischen Finessen, bei denen sich die Musiker wechselseitig auf die Überholspur begaben, sich gegenseitig geradezu aufpeitschten, um noch mehr Gefühl, noch mehr Leidenschaft in ihre ohnehin schon überaus emotionsgeladenen Interpretationen zu legen. Adrenalin pur und zugleich Balsam für die Seele.

Von Rolf-Dieter Diehl