Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Adventsmarkt im Celler Tierheim
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Adventsmarkt im Celler Tierheim
18:05 04.12.2017
Peter Pleuger und Cornelia Hardt mit einem der Vierbeiner, um die sich im Heim alles dreht. Quelle: Michael Schäfer
Celle Stadt

„Ich habe hier unseren Ben entdeckt, der mittlerweile bei uns sein Zuhause gefunden hat. Ich weiß, wie sehr der Verein auf Spenden angewiesen ist und mit den Kosten kämpft“, berichtet Ulrich Kütemeyer über das frühere Heim seines Labradormischlings, während er wie viele andere Privatpersonen und Firmen Decken, Futter und Näpfe abgibt. Trotz des Schneeeinbruchs finden am Sonntag sehr viele Besucher den Weg zum tierischen Adventsmarkt. „Für das Wetter sind wir sehr zufrieden“, ziehen Karin und Peter Pleuger an ihrem Flohmarkt-Stand eine Zwischenbilanz. Auch Brigitte Kruschat ist positiv überrascht: „Heute sind warme Socken der Renner“, freut sie sich über den Absatz ihrer „Handmade-Ware“. Gabi Müller hat ihr gerade ein Paar abgekauft, sie geht nur zu diesem Weihnachtsmarkt und zum Landgestüt. „Die Menschen, die hierher kommen, haben ein gemeinsames Interesse, sie kommen nicht wegen des Konsums, sondern wegen des Tierwohls“, sagt sie.

Cornelia Hardt dankt allen Spendern und weist gleichzeitig darauf hin, dass für die Katzenquarantäne-Station dringend Heizöl benötigt wird. An Weihnachten geht der Betrieb normal weiter, vermittelt wird allerdings nicht – erst ab Januar wieder. „Tiere als Geschenke unter dem Weihnachtsbaum möchten wir nicht unterstützen.“ Eine kleine Abweichung vom Alltag wird es anlässlich der Festtage jedoch auch für die Vierbeiner geben: „Zu Weihnachten bekommen sie ein Würstchen extra.“

Von Anke Schlicht