Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Aktionswochen starten 'gut aufgelegt' gegen Rechts
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Aktionswochen starten 'gut aufgelegt' gegen Rechts
16:25 14.04.2013
Von Gunther Meinrenken
Auch DJ Metin legte als Gast seine Lieblingslieder beim inoffiziellen Start der Aktionswochen gegen Rechtsextremismus im "Rios" auf. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

„Wir wollten mit einer niedrigschwelligen Aktion starten, bei der jeder mitmachen kann“, erklärte Marcus Laube von der Jugendarbeit der Stadt Celle, die zusammen mit der CD-Kaserne und zahlreichen Akteuren vor Ort die Aktionswochen organisiert hat. Das kam auch bei Patrick und Hauke gut an. Die 20 beziehungsweise 23 Jahre alten Celler hatten eine CD mit fünf Lieblingsliedern mitgebracht. „Es ist wichtig, ein Zeichen gegen Rechtsextremismus zu setzen“, meinten die beiden.

Die Aktionswochen beginnen heute Abend, 18 Uhr, offiziell in der CD-Kaserne. Zur Eröffnung wird die Präsidentin des Niedersächsischen Verfassungsschutzes, Maren Brandenburger, ein Impulsreferat halten. Tagsüber werden sich Celler Schüler mit der Thematik auseinander setzen. Blaise Pokos, Interkultureller Pädagoge im Team der CD-Kaserne, wird an drei Schulen einen Workshop mit dem Titel „Ich bin typisch deutsch“ abhalten.

Die Aktionswochen gehen am Mittwoch, 17. April, mit einer Lesung weiter. Olaf Sundermeyer wird ab 19.30 Uhr in der Buchhandlung Sternkopf & Hübel in der Neuen Straße sein Buch „Rechter Terror in Deutschland“ vorstellen. Der Eintritt kostet 5 Euro.