Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Anekdoten über Celler Geschichte in Geschichten
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Anekdoten über Celler Geschichte in Geschichten
17:18 05.04.2018
Von Dagny Siebke
Herausgeber Detlef Pick hat 16 Autoren für das Buch "Celler Geschichte in Geschichten" unter einen Hut gekriegt. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Herausgeber Detlef Pick hat 16 Autoren unter einen Hut gekriegt. Sie alle haben im Frühjahr 2017 angefangen, an ihren Geschichten zu schreiben, bis November feilten sie gemeinsam mit Literaturexperten daran. Am morgigen Samstag um 15 Uhr präsentiert Detlef Pick Auszüge aus dem gemeinsamen Werk im "atelier22", Hattendorffstraße 13.

Was steckt hinter den Geschichten aus der Celler Geschichte? Detlef Pick bezeichnet sich mit 63 Jahren als „Jung-Autor“, verheiratet, ehemaliger Offizier, seit über 30 Jahren in der trockenen Welt der EDV zu Hause und Tischtennis-Jugendtrainer. Er sagt: "Ich möchte viele Anekdoten erzählen. Mal gucken, wie ich mit dem Publikum ins Gespräch komme. Mich kann man gerne auch mittendrin unterbrechen." Der Autor will außerdem Einblick in seine Wandelbarkeit geben – durch die Präsentation einer noch unvollendeten, humorvollen Geschichte und kurzen Textausschnitten aus weiteren Arbeiten.

Unterstützt wird Detlef Pick am Samstagnachmittag durch Karin Sohnemann. Sie wird auch aus dem gemeinsamen Buch lesen und die Geschichte „Keine Zeit der Schokoladenbrunnen“ vortragen. Diese Geschichte wurde von der Jury des Schreibwettbewerbes 2017 offenbar ausgewählt, weil sie nicht abdriftet in poetische Verklärung. Ein junges Paar wurde aufgerieben zwischen Machtanspruch und politischen Kalkül. Die Geschichte spürt der Frage nach, ob die romantische Liebe im Alltag denn Bestand gehabt hätte. Die Autorin wird schildern, was sie zu dieser Version inspiriert hat. Als Aperitif wird Karin Sohnemann eine Passage aus „Philippine und die Kuherei“ lesen.

Seit 32 Jahren spielen „De Plattdütschen ut Lütjen Hehlen“, die Laienspielgruppe aus Klein Hehlen, schon Theater – beinahe jährlich und ganz konsequent „auf Platt“. Die reine Damentruppe hat sich diesmal an eine Beinahe-Kriminal-Komödie gewagt, in der heftige Turbulenzen zu erwarten sind: In „Akt mit Lilie“ dreht sich alles um die Erbschaft eines wertvollen Gemäldes, strittige Familienverhältnisse und die dubiose Vergangenheit eines ehemaligen Heiratsschwindlers machen die Zuordnung des unerwarteten, erhofften Geldregens nicht leicht und dann kommt auch noch eine Fälschungen ans Licht.

05.04.2018

Hamburgs Elbphilharmonie, Berlins Flughafen und Celles Katzenquarantäne: Vier Monate sollte der Bau für rund 50 Katzenboxen auf 200 Quadratmetern im Tierheim in Vorwerk dauern, jetzt werden daraus bald vier Jahre.

Dagny Siebke 05.04.2018

Wenn es richtig laut wird, kann Krach sogar Sachen zerstören. Laut biblischer Erzählung brachten einst Posaunen die Mauern von Jericho zum Einsturz, und laut Bernd Jedamzik, Kirchenvorstand der Celler Paulusgemeinde Celle, hat jetzt Hubschrauberlärm die Kirche an der Rostocker Straße zwar nicht alttestamentarisch platt gemacht, aber doch eine große Orgelpfeife aus ihrer Verankerung gerissen. Die Bundeswehr prüft, ob tatsächlich ein militärischer Tiefflieger für den Pfeifen-Absturz verantwortlich gewesen sein könnte.

05.04.2018