Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Anspruchsvolles Chor-Programm im Celler Beckmannsaal
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Anspruchsvolles Chor-Programm im Celler Beckmannsaal
18:59 16.10.2017
Der Celler Bariton Hans-Christian Hinz (Mitte) mit Chorleiter Leo Rijkaart und Martin van Broekhoven am Klavier. Quelle: Rolf-Dieter Diehl
Celle

Von individuellen Lieblingsstücken bis zu „neuen Herausforderungen“ erstreckte sich das durchaus anspruchsvolle Programm. Anspannung und – hier und da – anfängliches Lampenfieber verwandelten sich schnell in konzentrierte Energie. Rhythmisch prägnant und poetisch assoziativ am Klavier begleitet von Martin van Broekhoven, boten die Interpreten bei ausgewählten Stücken unter anderem von John Dowland („Come heavy sleep“), Edward Elgar („Ave verum corpus“) und Arthur Sullivan („Seaside thoughts“) eine beachtliche Palette von Chorlyrik mit nahezu bruchlosen Grenzen zwischen Besinnlichkeit und Seefahrer-Romantik.

Chorsätze, die in einzelnen Passagen Einfühlsamkeit und „gesangliche Stille“ forderten, changierten mit leidenschaftlichen Vorträgen mit viel Gespür für effektvolle Steigerungen und gut dosiert eingesetzter Dynamik. Dabei wussten die Choristen die klangliche Schönheit der Polyphonie zwischen sphärischem Schweben und temperamentvollem Funkeln ungemein facettenreich zum Ausdruck zu bringen. Und Hinz – dem Celler Publikum auch als Oratoriensänger in der Stadtkirche bekannt – zeigte bei seinen Solo-Vorträgen ebenso viel Sinn für lyrisch-empfindsames und kraftvoll-dramatisches Gestalten wie als Solist mit dem Chor.

Von Rolf-Dieter Diehl