Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Arbeitsagentur sucht engagierte Ausbilder in Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Arbeitsagentur sucht engagierte Ausbilder in Celle
18:48 18.04.2018
Von Dagny Siebke
Philipp Höfker (vorne) hat seine Ausbildung als Kfz-Mechatroniker mit dem Schwerpunkt "System- und Hochvolttechnik" erfolgreich abgeschlossen. Unterstützt hat ihn Kfz-Technikermeister Maksim Sotnikow vom Bosch Service AED. Quelle: Friedrich Hasselmann
Celle Stadt

„Die zukünftige Wirtschaftsentwicklung wird als sehr positiv wahrgenommen. In seiner jüngsten Prognose aus dem Monat März sieht das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) für den Arbeitsagenturbezirk einen Beschäftigungszuwachs um 2,4 Prozent. Damit wird der Fachkräftebedarf in vielen Branchen weiter steigen. Ausbildung ist eine Investition in die Zukunft, vor allem auch in die Zukunft des eigenen Betriebes“, betont Benjamin Bauch, Teamleiter für den Arbeitgeberservice.

„Es ist nicht selbstverständlich, im Betrieb Lehrlinge auszubilden“, weiß auch Annegret Hasselmann von der „Bosch Service & Diesel Werkstatt“. Da Lehrgänge teuer seien und die Ausbildung im Betrieb zeitintensiv. Dennoch lohne es sich, selbst auszubilden, „damit man Fachkräfte hat, die mit der Materie und dem Betrieb vertraut sind“, betont Hasselmann. Obwohl die Werkstatt alle zwei Jahre einen Lehrling ausbilde, habe der Betrieb in den vergangenen Jahren weniger Bewerbungen erhalten. Bei Interesse machen die Anwärter mindestens eine Woche Praktikum, „um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob der Beruf und der Betrieb das Richtige für sie sind“, so Hasselmann.

Auch Praktikumsstellen können in der Jobbörse der Agentur für Arbeit aufgenommen werden, sagt Bauch. Eine weitere Möglichkeit bieten berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen. Läuft es im theoretischen Teil der Ausbildung einmal nicht so gut, kann die Arbeitsagentur mit Förderunterricht stützen, abgestimmt auf die Berufsschulfächer können ausbildungsbegleitende Hilfen angeboten werden. „Arbeitgeber, die ausbilden wollen oder sich noch unsicher sind, können sich gerne von uns über diese und weitere, auch finanzielle, Angebote beraten lassen“, so Bauch. Infos unter Telefon (0800) 4555520 oder per E-Mail an celle.arbeitgeber@arbeitsagentur.de

Hella Peters heißt die neue Formular-Lotsin in Vorwerk. Ab sofort bietet sie allen Cellern kostenlos Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen und Formularen jeglicher Art an. Jeden ersten und dritten Dienstag im Monat von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr können Hilfesuchende sie im Caritas-Point, Nordfeld 24, antreffen. Die Celler können ganz ohne Anmeldung oder Termin zu ihr kommen.

18.04.2018

Sie kümmern sich darum, dass Straßen geplant und gebaut werden, sie ziehen Steuern ein, fahren Bus, arbeiten in Museen und Bibliotheken, stellen Pässe aus, klären das Abwasser, entsorgen den Müll, verheiraten Liebespaare, erziehen Kinder, pflegen Menschen im Krankenhaus und haben Einbrecher und Falschparker im Visier: Ohne die Arbeit der Beschäftigten im öffentlichen Dienst würde das öffentliche Leben zum Erliegen kommen. Jetzt haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaften auf eine Lohnerhöhung von 7,5 Prozent bei 30 Monaten Laufzeit geeinigt. Was bedeutet das für die ohnehin schon gebeutelte Celler Stadtkasse?

Michael Ende 19.04.2018

Ein Feueralarm an der Straße Nordfeld hat einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Am frühen Dienstagabend mussten die Celler Brandbekämpfer ausrücken.

17.04.2018