Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Auf Achse für den guten Zweck
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Auf Achse für den guten Zweck
18:39 31.08.2018
Von Michael Ende
Für Janette Weiger und Hermann Pfanzelt ist ihr „Landy“ längst zum Familienmitglied geworden. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle

Für Janette Weiger und Hermann Pfanzelt ist ihr „Landy“ längst zum Familienmitglied geworden. Kein Wunder, sind sie doch mit ihrem Land Rover Defender Baujahr 1993 schon durch dick und dünn gegangen – besser gesagt: gefahren. Laut Tacho-Stand 449.000 Kilometer weit. Und das nicht etwa im verkehrstechnisch gut erschlossenen Deutschland, sondern hauptsächlich in Australien.

2014 zog Herman Pfanzelt im Auftrag der Celler Firma Baker Hughes für zwei Jahre nach Australien. Begleitet wurde er von Lebensgefährtin Janette Weiger. Kaum in Down Under angekommen, legten sich die beiden einen Land Rover mit Dachzelt zu und erkundeten damit ihre neue Heimat. Für einen Umzug von Perth nach Brisbane durchquerten sie den Kontinent mit ihrem Landy von West nach Ost. Die Umrundung Australiens schlug noch einmal mit gut 20.000 Kilometern zu Buche. Klar, dass sie ihr treues Gefährt nicht in Australien zurücklassen mochten, als es zurück nach Hause ging. Per Schiff holten sie es nach Deutschland nach.

Jetzt wartet auf Weiger und Pfanzelt ein neues Abenteuer: Die beiden starteten in Dresden als „Lucky Buzz Team“ zur SAC Balkan Rallye „14 Länder in 10 Tagen“ in Richtung Balkan. Die 4000 Kilometer lange Oldtimer-Rallye führt sie über die Karpaten nach Mazedonien, Albanien, Serbien, Kroatien, Slowenien und zurück nach Österreich. Neben dem Spaß zählt für Weiger und Pfanzelt vor allem die soziale Idee, die mit hinter der abenteuerlichen Reise steckt: „Am besten gefällt uns, dass die Rallye an einen guten Zweck gebunden ist. Denn wer mitfahren will, muss eine Spendenaktion für ein soziales Projekt ins Leben rufen, bei der wenigstens 500 Euro zusammenkommen müssen“, erklärten Weiger und Pfanzelt jetzt bei ihrem Besuch im Hospiz-Haus. Als ehemalige Celler, die heute bei München leben, entschieden sich die beiden spontan für das Hospiz-Haus, für das sie bis zum Zieleinlauf am 4. September in Salzburg 800 Euro sammeln wollen.

Hierfür haben sie bei der Internet-Spenden-Plattform betterplace.com ein Konto für das Hospiz-Haus eingerichtet. Wer Weiger und Pfanzelt bei ihrer Spendenaktion unterstützen möchte, hat dazu noch bis zum 4. September Gelegenheit über: www.betterplace.org/de/fundraising-events/30911-unsere-rallye-unterstützt-das-hospiz-haus-celle.

Auf ein halbes Jahrhundert blickt die Evangelische Familienbildungsstätte (FABI) in der Fritzenwiese zurück. Der runde Geburtstag wurde am Freitag im Urbanus-Rhegius-Haus gebührend gefeiert.

31.08.2018

Spannende Einblicke in den so abwechslungsreichen Arbeitsalltag kann man am heutigen Samstag von 11 Uhr bis 15 Uhr auf dem Gelände der Polizeiinspektion Celle, Jägerstraße 1, gewinnen.

Audrey-Lynn Struck 31.08.2018

Wo genau die Trasse der Hochspannungsleitung Suedlink verlaufen wird, steht noch nicht fest. Die Betreiber führen allerdings schon mal Baugrundvoruntersuchungen durch - auch in Boye.

Gunther Meinrenken 31.08.2018