Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Auf Celler Spielplatz entsteht Boule-Anlage
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Auf Celler Spielplatz entsteht Boule-Anlage
19:26 11.05.2018
Von Dagny Siebke
Die Kinder verstehen die Welt nicht mehr: Warum muss ihr Lieblingsspielplatz im Französischen Garten umgebaut werden? Wieso dauern die Bauarbeiten so lange? Und wo sollen die Familien ihre Picknickdecken ausbreiten? Quelle: Dagny Siebke
Celle Stadt

"Es wird so eng auf dem Spielplatz, dass Stress vorprogrammiert ist", betonen Jana Weller und Wiebke Schneider. "Die Senioren fühlen sich jetzt schon von Kindern gestört, wenn man nicht einen riesigen Bogen um sie macht." Die Mütter warten mit ihren Kindern schon seit Monaten darauf, dass der Spielplatz Ende Mai fertig wird.

Endlich wollen sich die Familien auf der Wiese mit ihren Picknickdecken und Buggys ausbreiten, aber gleichzeitig die Kinder beim Spielen im Blick behalten. Doch nun wird auf der einzigen größeren Rasenfläche eine Boule-Anlage mit vier Bahnen entstehen. "Dabei gibt es doch im Französischen Garten an anderer Stelle genügend Platz", finden die Mütter. Sie fordern von Oberbürgermeister Jörg Nigge mehr Bürgerbeteiligung – gerade vor dem Hintergrund, dass er Celle besonders "familienfreundlich" machen will.

"Umplanungen finden dauernd statt", entgegnet Stadtsprecherin Myriam Meißner. "Und eine Fläche im denkmalgeschützten Französischen Garten für eine Boule-Spielfläche zu finden war nicht so einfach." Für die Stadt Celle gehörten Gesprächsrunden mit Kindern, Eltern und Kita-Vertretern zum Alltagsgeschäft. Aufgrund der bisherigen Nutzungsspuren sei die Rasenfläche in den Randbereichen bisher ohnehin kaum genutzt worden, so Meißner.

Die Boule-Gruppe um Bernd Giese ist sehr zufrieden mit der neuen Boule-Fläche auf dem Spielplatz. Die Baukosten beliefen sich auf 15.000 Euro, die die Gruppe selbst finanziert habe. Giese sagt, dass einige Celler gegen eine Boule-Anlage am Kneipp-Becken "leider Gottes" Widerspruch eingelegt hätten. Die Gruppe treffe sich nur etwa drei Mal in der Woche vormittags für zweieinhalb Stunden. "Jeder ist eingeladen, sich dort zu betätigen", betont Giese. Egal zu welcher Uhrzeit. Doch welches Kind hat schon Lust, Boule zu spielen?, fragen sich die Mütter.

20 Eier wurden im Klassenzimmer in einer Brutmaschine ausgebrütet. Letztlich sind daraus 13 Küken geschlüpft - während des Unterrichts. "Wir hatten gerade Lesewoche", erzählt Klassenlehrerin Simone Hildmann. Und plötzlich hörten die Schülerinnen Lena und Malin, dass sich bei den Eiern etwas tut. Fast zeitgleich sind dann alle Küken geschlüpft.

11.05.2018

Hier ein paar Tropfen gegen anhaltende Übelkeit, dort Tabletten gegen Bluthochdruck, dann noch das Spray gegen Atemnot: Es läppert sich, was Kassenärzte ihren Patienten über das Jahr hinweg verordnen. Das kann für die Mediziner irgendwann schwierig werden, denn sie haben nur ein bestimmtes Budget zur Verfügung. Wenn sie dies überschreiten, rückt ihnen die Prüfungsstelle auf die Pelle – im schlimmsten Fall droht ihnen eine Regressforderung.

Carsten Richter 10.05.2018

Um auf Weltreise zu gehen, brauchen die CZ-Biertester nur einen Abstecher an Celles längsten Tresen zu machen. Wer es mit dem jahrhundertealten Reinheitsgebot nicht so genau nimmt, kommt beim Bierfest auf dem Großen Plan voll auf seine Kosten.

Dagny Siebke 10.05.2018