Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Auftritt mit guten Sketchen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Auftritt mit guten Sketchen
13:21 19.03.2012
Thilo Seibel Quelle: Peter Bierschwale
Celle Stadt

Kunst & Bühne war wieder ausverkauft, und der quirlige Seibel legte einen spannenden Auftritt mit vielen guten Sketchen hin. Schade war, dass er im ersten Teil seines Auftritts viele Pointen aus dem vorigen Auftritt wiederholte.

Bei seinem vorausgegangenen Auftritt war es noch kalt gewesen, jetzt war es frühlingshaft, weshalb er wohl seinen Auftritt mit dem Satz begann: Frühling ist eine der wenigen Veranstaltungen, die kein Geld kostet.“ Damit konnte er nahtlos auf sein Thema kommen: das liebe Geld, auch das Geld, was die Politik kostet. Seibel stellte eine Handwerkerrechnung für die Berliner Politik auf: Installation einer „kopflosen Schraube“ im Kanzleramt, Einbau eines „Lautsprechers im Außenministerium“ (1500 Euro), Installation eines Schnäppchenjagd-Gerätes im Bundespräsidialamt oder der Einbau eines „Luftbefeuchters Modell Pofalla“ (150.000 Euro). Aber das sei ja gar nichts gegen andere Kosten: VW-Chef Winterkorn, das habe man der Tagespresse entnehmen können, verdiene jetzt vier Millionen mehr als Herr Ackermann zu seinen besten Zeiten.

Er lästerte über die Schulden der Griechen und ihren hohen Militärhaushalt. Natürlich bräuchten die Griechen viel Militär, denn im Osten lauere „der Türke“. Das sei für die Griechen gefährlich, denn die Türkei sei schließlich NATO-Land. Dann sei da noch der Italiener im Westen mit seinen gefährlichen Kreuzfahrtschiffen.

Seibel zeigte Bühnenpräsenz, seine schwungvollen Gesten saßen und bewiesen seine schauspielerischen Qualitäten. Die meiste Zeit sprach er frei, und konnte er auf die Zwischenrufe aus dem Publikum locker reagieren.

Von Peter Bierschwale