Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Ausdrucksstark, schwungvoll und mit großer Innigkeit
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Ausdrucksstark, schwungvoll und mit großer Innigkeit
12:39 05.12.2011
Der Junge Chor Celle mit Gesangssolistin Sandra Grafl (Sopran) bei seinem Weihnachtskonzert in der Pauluskirche. Quelle: Rolf-Dieter Diehl
Celle Stadt

Mit Ohrenschmaus-Zutaten von „Panis angelicus“ bis „O Jesulein zart“, von „Christmas Lullaby“ bis „Go, tell it on the mountain“ setzte sich das Programm zu einem klangfarblichen Stollenkonfekt zusammen, gewürzt durch Orgel, Cello und Flöten, veredelt durch solistische Darbietungen. Für den alles bedeckenden feinen Puderzucker sorgte die Chorkultur der leisen Töne. Zwischen den Vorträgen sorgten Blockflöten-, Klarinetten- und Gitarrenensemble mit Weihnachts-Klassikern wie „Vom Himmel hoch“ und „Maria durch ein Dornwald ging“ für zusätzliche Stimmungsbilder.

Der Junge Chor begeisterte mit seiner großen dynamischen Bandbreite. Mit großer Perfektion meisterten die Sängerinnen und Sänger selbst schwierigste ineinander geschachtelte chromatische Passagen, die sich in breiten Akkorden sanft aufzulösen schienen. Ausdrucksstark und mit großer Innigkeit gestalteten sie die oft so einfachen und dabei himmlisch entrückt wirkenden Worte der Wiegen- und Krippenlieder, zumeist in einem anhaltenden, sublimen Pianissimo-Akkord endend, der die Zuhörer ergriffen innehalten ließ. Mal leise verhalten, mal schwungvoll in der Liedgestaltung nutzten die Interpreten dabei die ganze Palette dynamischer Möglichkeiten: Zart im Raum schwebende Harmonien wurden über lange, spannungsgeladene Crescendi zu einem kraftvollen Forte entwickelt.

Von Rolf-Dieter Diehl