Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Außenstellen in Faßberg und Eschede werden endgültig geschlossen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Außenstellen in Faßberg und Eschede werden endgültig geschlossen
18:00 10.03.2015
Von Simon Ziegler
Celle Stadt

Demnach wird die Außenstelle der Lachendorfer Oberschule in Eschede bereits zum 31. Juli dieses Jahres geschlossen. Die Außenstelle der Hermannsburger Oberschule in Faßberg wird ein Jahr später zugemacht. Beide Einrichtungen hatten für einen dauerhaften Betrieb zu wenig Schüler besucht. Die Erfahrung zeigte, dass viele Eltern ihre Kinder lieber zu den Hauptstandorten schicken wollen, weil dort das schulische Angebot größer ist.

Die Entscheidung im Kreisausschuss war erwartet worden, nachdem bereits der Schulausschuss im Februar für das Ende der Außenstellen gestimmt hatte. Die Kreisverwaltung hatte die Schließung vorgeschlagen, weil bereits ab dem Schuljahr 2015/16 der fünfte und sechste Jahrgang in Eschede einzügig sein würde. In Faßberg könne der Betrieb noch ein Jahr länger laufen, weil dort durch die Unterlüßer Schüler eine ausreichende Auslastung gewährleistet sei, hieß es.

Mit der Entscheidung der Kreispolitik wird klar, dass das Experiment mit den Außenstellen gescheitert ist. Außenstellen waren bei der Schulreform 2012 in Gemeinden eingerichtet worden, die bei der Auswahl der Oberschul-Standorte leer ausgegangen waren. Nach einigen Jahren sollte entschieden werden, wie es mit den Schulablegern weitergeht. Bereits im vergangenen Jahr wurde beschlossen, dass die Wietzer Außenstelle der Winser Oberschule 2016 geschlossen wird. Somit wird es schon bald keine Oberschule mit Außenstelle mehr geben.