Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Ausstellung „Rot auf Goldgrund“ im Atelier 22 in Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Ausstellung „Rot auf Goldgrund“ im Atelier 22 in Celle
15:08 26.09.2017
Ruth Schimmelpfeng-Schütte stellt im Atelier 22 ihre Werke aus. Quelle: Michael Schäfer
Celle

Der Titel entspricht zumindest einem Teil von Ruth Schimmelpfeng-Schüttes Werken: Dem Spiel mit dem metallischen Glanz, der aufgebrachte Farben in einer besonderen Weise zum Leuchten bringt, ja beeinflusst. So bekommen Rottöne eine sehr unterschiedliche Ausstrahlung in Kombination zu Gold, Silber oder Kupfer - Farbton und Metall beeinflussen einander, wirken mal kühl-elegant, mal sinnlich-opulent. Der Einsatz von Farbe – kräftig, meist pur – in einem wechselseitigen Kontext zur Umgebung – dem „Rahmen“, der Umgebung oder Form, den man der Farbigkeit zumisst – haben eine ganz eigene Faszination. Eingesperrt in Schwarz entwickeln sie spektrale Leuchtkraft und in der eigenen Farbfamilie bleibend – in einander übergehend – demonstrieren sie Wärme, Frische oder Kraft.

Plakativ ist der Umgang mit Farbe und Geometrischen Formen: Quadrate, Rechtecke, Linien. Die Malerin nutzt unter anderem Schablonen für Eingrenzungen oder Auslassungen und schafft so korrespondierende Flächen. Verspielt dagegen die, wie kolorierte Regentropfen auf beschichtetem Glas haftenden Spritzer auf Regenbogen-schattierter Leinwand: „Farbspiele“.

Beinahe zurückhaltend wirken dagegen die Bilder, auf denen der Betrachter scheinbar gegenständlich Realistisches zu erkennen vermeint: Landschaften wie „Felsen am Meer“ oder „Wüstengebirge“. Der „Sommer“ zeigt sich pastellgrün und gelb in flirrender Frische, der „Herbst“ könnte eine extreme Nahaufnahme von geädertem Blattwerk sein. Farbe, Form und Relief des Auftrags bilden eine Symbiose und schaffen eine perfekte Assoziation.

Von Doris Hennies