Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Axel Fuchs ist zum zweiten Mal Celler Rathauskönig
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Axel Fuchs ist zum zweiten Mal Celler Rathauskönig
20:53 13.07.2018
Von Michael Ende
Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Der neue Rathauskönig hatte diese Würde bereits 2001 errungen. „Dass es dieses Mal klappt, war eigentlich gar nicht geplant“, lachte Fuchs, der sich in dem Metier bestens auskennt – immerhin ist er seit 51 Jahren Mitglied bei den Groß Hehlener Schützen. Außerdem schlägt bei Fuchs in diesem Jahr das Sieger-Gen voll durch. Kürzlich holte er mit seinem Fußballteam die Ü60-Niedersachsenmeisterschaft.

Zuvor hatte Oberbürgermeister Jörg Nigge die kleinen und großen Könige der Schützengesellschaften traditionsgemäß im Alten Rathaus empfangen. Nigge dankte ihnen und den Machern des Schützenfestes für ihr Engagement. Danach zogen die Schützen vom Alten Rathaus zur Allerinsel.

Im Festzelt verkündete Nigge die Parole der großen Sause: „Schützen verbinden – Zusammenhalt sie pflegen!“ Dieses Motto zeuge vom Gemeinschaftsgefühl und vom Zusammenhalt, deren es bedürfe, um etwas Zukunftsträchtiges und Beständiges ins Werk zu setzen, meinte der Oberbürgermeister. Seine Schlagfertigkeit stellte Nigge beim Fassbieranstich unter Beweis: Mit zwei Schlägen trieb er den Zapfhahn ins Fass. Ein Schlag weniger als im vergangenen Jahr – der Mann arbeitet sich ein.

Celles Oberster Hauptschaffer Norbert Schüpp freute sich über einen gelungenen Start des Schützen- und Volksfestes: „Der Festplatz ist voll und gut bestückt, die Stimmung ist prima, das Wetter auch: Was will man mehr? Wir hoffen, dass möglichst viele Celler in den nächsten Tagen zusammen mit uns Schützen feiern.”

Der Break Dancer bleibt unter den Fahrgeschäften auf dem Festplatz unerreicht. Da sind sich unsere CZ-Tester am ersten Tag des Celler Schützenfestes fast einig. Für vier der fünf Teilnehmer ist der Break Dancer nicht zu toppen. Doch die Cellerin Yasmin Robinson hat einen anderen Favoriten: „Ich fand den Musik-Express am besten, weil wir lange gefahren sind und es zwischendurch immer wieder schneller wurde.“

Dagny Siebke 13.07.2018

Eigentlich gelten die Nagetiere als scheu, doch in letzter Zeit häufen sich die Rattensichtungen am Celler Schlosspark. Dass ausgerechnet hier die Tiere mittlerweile auch verstärkt tagsüber auftreten, ist kein Zufall: Ratten tummeln sich gerne dort, wo Menschen ihre Essensreste wegwerfen und Enten oder auch Gänse mit Brot und anderen Nahrungsmitteln füttern. Gerade letzteres ist in der Grünanlage rund ums Schloss täglich zu beobachten.

Christian Link 13.07.2018

Bis zum Sommer sollte der neue Wohnmobilstellplatz fertig sein. Doch auf der Herrenwiese tut sich nichts. „Die Stadt hat noch nicht mal den ersten Spatenstich gesetzt“, erzählt Celal Carut, erster Vorsitzender des SV Dicle. „Im Moment freuen wir uns darüber, dass wir uns noch auf unserem alten Platz für die neue Saison vorbereiten können.“

Dagny Siebke 13.07.2018