Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt BBS 2: Schulsozialarbeit in neuen Räumen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt BBS 2: Schulsozialarbeit in neuen Räumen
16:08 16.12.2011
Von Gunther Meinrenken
Landrat weiht Sozialr‰ume an Axel-Bruns-Schule ein. - Claus Wiswe. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

150.000 Euro hat der Landkreis in den Umbau der ehemaligen Hausmeisterwohnung investiert. Dazu kommen noch einmal 20.000 Euro für die Einrichtung. Drei Monate hat der Umbau gedauert. Als Ergebnis übergab Wiswe gestern drei helle, freundliche Räume, in denen sich auch eine kleine Teeküche befindet. An der Schule ist man dankbar, dass die Schulsozialarbeit nun einen angemessenen Standort hat. Zuvor habe es keine geeigneten Räume gegeben, was die Arbeit des Netzwerkes enorm erschwert habe, hieß es beim Landkreis.

Im „Sozialen Netz“ der Axel-Bruns-Schule haben sich Beratungslehrer, Schulsozialpädagogen, der Schulpastor und besonders geschulte Lehrkräfte zusammengeschlossen, um den Schülern professionelle Beratungs- und Unterstützungsangebote in Problemsituationen anzubieten. Ziel sei es, für alle am Bildungsprozess Beteiligten eine angstfreie und produktive Lernatmosphäre zu schaffen. Dieses soll durch eine umfassende und vernetzte Schulsozialarbeit durch Vorbeugen, Unterstützen und Reagieren geschehen.

In den neuen Räumlichkeiten wird es unter anderem einen Trainingsraum geben, in dem Schülern geholfen wird, sich störungsfrei in das Unterrichtsgeschehen einzubringen. Die beiden ausgebildeten Mediatorinnen der BBS 2 werden die Räume für die Streitschlichtung nutzen. Zudem werden Gruppenberatungen und Laufbahnberatungen für die Schüler angeboten.