Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt BBS 3 in Celle: Jeder Schüler erzählt seine Geschichte
Celle Aus der Stadt Celle Stadt BBS 3 in Celle: Jeder Schüler erzählt seine Geschichte
18:11 19.06.2017
Von Dagny Siebke
Gemeinsam rappten Avin Nasro (links) und Renas Joujak aus Syrien gestern einen deutschen Text im mobilen Tonstudio auf dem Gelände der Berufsbildenden Schulen in Altenhagen ein. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Die Schüler versuchen gerade im Takt zu bleiben und das kleine Wörtchen "No" in der richtigen Tonlage zu treffen. Vor ihnen stehen die Musiker Sam Adair und Greg Perrineau. Letzterer feierte mit seiner Band „Eruption“ Ende der 1970er Jahre große Erfolge mit Liedern wie „One Way Ticket“ oder „I can’t stand the rain“. Doch nun wollen die Profis innerhalb einer Woche mit den Schülern eine CD aufnehmen.

Die ersten drei Tage lang hat die Sprachlernklasse der BBS 3 zusammen mit Schülern des Beruflichen Gymnasiums den Text für ein Lied geschrieben. Jeder Schüler hat ein paar Zeilen beigesteuert. Wie aus wenigen Worten ein richtiger Rapgesang wird, haben die Dozenten vom Musikzentrum Hannover erklärt. "Viele Schüler wollten etwas loswerden und jeder erzählt im Lied seine Geschichte", sagt Lorenz Seherr. Die sehr persönlichen Zeilen handeln von den großen Themen Krieg, Flucht, aber auch Freundschaft. "Es geht oft darum, neue Freunde zu finden, aber auch alte Freunde zu verlassen", so Seherr.

"Die Musiker können uns gut motivieren", erzählt Mawaa aus Syrien. Die 17-Jährige liebt Musik, hat aber zuvor noch nie gerappt." Ziad hat sich zumindest einige Videos deutscher Rapper angeschaut, um die Sprache besser zu lernen.