Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt BDB-Urgestein Uve Kühl verabschiedet
Celle Aus der Stadt Celle Stadt BDB-Urgestein Uve Kühl verabschiedet
14:18 09.02.2012
Von Heiko Hartung
Jahreshauptversammlung Bund Deutscher Baumeister (von links): Uve K¸hl, Landesvorsitzender Christoph Schild und Hans-Dietrich Hagen. Quelle: Peter M¸ller
Celle Stadt

Vor etwa 40 Gästen wurde Kühl bei der Jahreshauptversammlung am Montag im Celler Ratskeller zum Ehrenvorsitzenden der hiesigen BDB-Gruppe ernannt.

Sein Nachfolger kennt das Geschäft aus dem „Effeff“, war lange Jahre „in der zweiten Reihe“ als Referent für Öffentlichkeitsarbeit aktiv: Es ist Hans-Dietrich Hagen. Der 69-jährige Architekt betonte jedoch, das Amt des Vorsitzenden nur zwei Jahre lang ausführen zu wollen. „Dann müssen Jüngere ran“, so Hagen.

Der gebürtige Lübecker Hagen kam 1968 nach Celle ins Architektenbüro Baumgart, Wockenfuß & Partner, 1973 wechselte er ins damalige Staatshochbauamt. Seit vier Jahren ist Hagen im Ruhestand. Dem BDB trat er bereits 1966 bei, seit fast 40 Jahren ist er im Vorstand der Celler Bezirksgruppe tätig.

Zu den Höhepunkten der „Ära Kühl“ gehörte sicherlich der Baumeistertag, der 1999 in Celle stattfand. Aber auch die „legendären Meisterbälle“ mit dem selbst gefertigten Bierbrunnen bleiben in Erinnerung, so Hagen in seiner Abschiedsrede.

Mitglieder geehrt: Bei der Versammlung wurden Hartmut Eickmeier und Wolfgang Wehner für 25-jährige BDB-Mitgliedschaft geehrt. Ebenfalls seit 25 Jahren gehören Helmut Cammann, Gerd Dehning, Hans-Hermann Hubach, Uwe Mertins, Alfons Müller, Gretel Sonnenberg, Hans-Otto Thiede und Hans Wehner dem Freundeskreis an.