Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Berufsorientierung für Schüler in Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Berufsorientierung für Schüler in Celle
17:06 23.10.2016
Jan Ole Deimling kam alsAusbildungsbotschafter an die Oberschule I, um den Schülern seinen Beruf vorzustellen.  Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Sechs Ausbildungsbotschafer aus den unterschiedlichsten Unternehmen kamen in die Oberschule I. Dort stellten sie den etwa 80 Schülern der 9. Klassen ihre Ausbildungen vor. „Ich finde es toll, dass die Schule so etwas anbietet. Es war interessant, so zu sehen, was man machen kann“, sagte die Schülerin Maren Cremers, nachdem sie die Vorträge der Auszubildenden Jonas Pachnike und Marvin Splinter gehört hatte.

Pachnike macht eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker, während Splinter sich zum Kaufmann für Groß- und Einzelhandel ausbilden lässt. Beide hatten neben Vorträgen auch Materialien aus ihren jeweiligen Berufen dabei, sodass die Schüler einmal selbst zum Beispiel einen Farbenscanner ausprobieren konnten, den Splinter in seiner Ausbildung beim Farbenproduzenten Brillux einsetzt.

Neben Theorie und ein bisschen Praxis kam es den Organisatoren des Projekts darauf an, dass die Schüler sich mit den Auszubildenden auf Augenhöhe austauschen konnten. „Wir finden es großartig, dass die IHK Azubis schickt, die viel näher an euch dran sind als wir alten Lehrer“, sagte Schulleiter Sven Siefert mit einem Schmunzeln, als er die Ausbildungsbotschafter seinen Schülern vorstellte.

Auch Beate von Felde, die das Projekt von Seiten der Schule mitbetreute, sagte: „Dieser IHK-Ausbildungstag ist ein ganz wichtiges Element, das in Hinsicht Berufsorientierung gemacht wird, gerade weil Azubis das machen. Die sind auf einer Ebene mit den Schülern und geben etwas weiter. Und das nicht von oben herab.“