Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Bianca Bruns beste Dame
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Bianca Bruns beste Dame
18:01 18.11.2014
Die Geehrten: (von links) Ralf Hebenbrock, Heinz-Günther Köhler, Bianca Bruns und - 1. Vorsteher Hans-Georg Katins nach dem Wettbewerb. Quelle: Albrecht Stallbaum
Celle Stadt

Der Sprecher der Freihandschützen Ralf Hebenbrock begrüßte den amtierenden König der Gesellschaft Thorsten Bruns mit Frau Bianca, einige weitere anwesende Könige sowie alle übrigen Teilnehmer. Er erörterte kurz den Ablauf des Abends. Danach meldete sich Schützenmeister Philipp Ziemen zu Wort, begrüßte auch alle Anwesenden und gab die Bedingungen für das anstehende Schießen wie folgt bekannt: Beste Dame Freihand und Rouladen-Orden – jeweils drei Probeschüsse und sechs Wertungsschüsse. Geschossen werden soll freihändig mit dem Luftgewehr.

Der Rouladen-Orden wurde von Kurt Beyer gestiftet, der auch die Schießbedingungen dafür festgelegt hatte. Diese befanden sich in einem verschlossenen Briefumschlag, der erst zur Proklamation geöffnet werden sollte. Es fand also hierfür ein Überraschungsschießen statt.

Nach Beendigung des Schießens wurde von Ralf Hebenbrock zunächst das Buffet zum Essen eröffnet.

Nachdem sich alle Teilnehmer ausreichend gestärkt hatten, folgte die Siegerehrung. Philipp Ziemen widmete sich zuerst dem Überraschungsschießen mit Übergabe des Rouladen-Ordens. Nach dem Öffnen des Briefumschlages verkündete er die pikanten Schießbedingungen dafür in der Form, dass Sieger ist, wer am meisten die „5“ getroffen hat. In die engere Wertung dafür kamen nur zwei Schützen, die beide je zweimal die „5“ erreicht hatten. Um zu einem genauen Ergebnis zu kommen, musste der beste Teiler entscheiden. Auf den 2. Platz kam Ralf Hebenbrock (806,6-Teiler), und Heinz-Günther Köhler (663,8 Teiler) belegte den 1. Platz. Ihm wurde also von Ralf Hebenbrock der Rouladen-Orden überreicht.

Im Anschluss folgte die Proklamation der Besten Dame Freihand 2014. Den dritten Platz belegte Dagmar Glück (441,3-Teiler). Platz 2 nahm ein Mona Hamann-Pleger (202,7-Teiler), die auch zugleich mit erzielten 41 Ringen die höchste Ringzahl aller Teilnehmerinnen hatte. Siegerin und damit Beste Dame Freihand 2014 wurde Bianca Bruns mit einem sehr guten 96,3-Teiler. Diese ersten drei Damen erhielten jeweils einen Orden überreicht. Die freude-strahlende Bianca Bruns bekam überdies die Königskette umgehängt sowie einen großen Blumenstrauß und ein Präsent (gestiftet von der Besten Dame Freihand 2013 Bettina Struck) ausgehändigt.

Auf alle Geehrten vom Damen- und Herrenwettbewerb wurde ein dreifaches „Gut Ziel“ gebracht.

Am Ende bedankte sich Ralf Hebenbrock bei allen Anwesenden für die Teilnahme. Danach folgte ein gemütliches Beisammensein mit vielen Gesprächen.

Von Albrecht Stallbaum