Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Billunger debattieren über Weltgeschehen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Billunger debattieren über Weltgeschehen
16:43 25.10.2017
Von Dagny Siebke
Die Gymnasiasten diskutierten bei der Konferenz über Menschenhandel und Abrüstung. Quelle: Petra Höxtermann
Celle Stadt

Anders als bei THIMUN haben die Schüler nicht ein Land vertreten. Jeder repräsentierte ein anderes Land. Das Prozedere war aber genauso wie bei THIMUN. Es mussten sachkundige Resolutionen geschrieben, Reden gehalten und Debatten mit den Vertretern anderer Nationen geführt werden. Das Oberthema der Sitzungen war „divide and conquer“. In den einzelnen Kommissionen ging es um Menschenhandel, um die Abrüstung von nuklearen Waffen sowie um erneuerbare Energien.

Obwohl die Konferenzsprache Englisch war, konnten die Billunger erfolgreich die Debatten beeinflussen. Alle Konferenzteilnehmer hatten sich zuvor in einer AG auf dieses Ereignis vorbereitet. So verließen die Schüler Hannover mit einem positiven Eindruck und warten auf die nächste Konferenz.