Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Blumläger Kinder legen "Celle blüht auf"-Fläche an
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Blumläger Kinder legen "Celle blüht auf"-Fläche an
15:56 28.05.2018
Nachwuchsgärtner in Aktion: Für die Kinder aus der Blumlage ist die Anlage eines Beetes im Stadtteilgarten ein kleines Abenteuer. Quelle: Anke Schlicht
Celle Stadt

„Da geht einem das Herz auf, wenn man sieht, mit welcher Begeisterung die Kinder mitmachen“, kommentiert der Pädagoge des Stadtteilmanagements „Alte Molkerei“, Oliver Göhrke, die dreistündige Anlage eines Beetes, damit die Aktion „Celle blüht auf“ auch auf dem von der Stadt und der Stiftung Linerhaus unterhaltenen Areal für die Bewohner der Blumlage seine Spuren hinterlässt. Die Beteiligung der Kinder an Gruppenprozessen ist wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit von Nadine Appleby und Oliver Göhrke. „Hier kommt natürlich hinzu, dass die Teilnehmer mit Natur in Berührung gebracht werden“, ergänzt die Pädagogin Appleby.

„Weg von der Konsole und dem Fernseher, rein in den Garten“, bringt Göhrke ein Anliegen auf den Punkt. Und die mittlerweile nur so sprudelnden Antworten der kleinen Nachwuchsgärtner belegen, dass sie aus „Celle blüht auf“ schon jetzt etwas gelernt haben: „Wir helfen damit den Bienen und uns“, sagt Conner. „Viele Produkte wie Honig würde es nicht mehr geben“, wirft Maximilian ein. Jeder hat etwas zur Theorie beizutragen, bevor es, wie Appleby formuliert, „ans Eingemachte geht“. Erst verteilen sich die neun Gärtner auf dem Beet, und dann fliegen die kleinen Samenkörner gen Boden, finden dort jeweils ein kleines Plätzchen und werden fest angetreten, bevor das nächste Kommando lautet: „Holt Euch die Gießkannen!“

„Ein kleines Stück Rasen zu verwandeln in ein Beet, das war für die Kinder ein kleines Abenteuer“, beschreibt Göhrke die Beteiligung an der CZ-Aktion. Nun stehen gießen, pflegen und abwarten auf dem Programm. Die kleinen Hüter des Grüns haben ihre Phantasie bereits in die Zukunft geschickt, wenn auch die Interessierten der VHS-Aktion „Offene Pforte“ zu Besuch kommen werden. "Bunt, schön, sehr grün, viele Blumen" fallen als Stichworte für das Antlitz der im Moment noch schwarzen Fläche in der Sommerzeit. Maximilians Vision: „Das wird ein Beet mit ganz vielen Blumen, zu denen die Bienen nur so hinströmen werden.“

Von Anke Schlicht

Die Freibäder im Landkreis Celle hatten am Wochenende regen Zulauf. Und auch die Eisdielen waren gut besucht, denn überall herrschten sommerliche Temperaturen bei herrlichem Sonnenschein.

Christian Link 28.05.2018

Der Ausstieg der Stadt Celle aus der Lüneburger Heide GmbH (LHG) kommt bei Kreistagsmitgliedern im Umland gar nicht gut an. Denn die Residenzstadt will zwar nicht mehr weiter zahlen, aber trotzdem weiter mitreden – und zwar im Marketingausschuss der LHG.

Christian Link 27.05.2018

Mirja Boes ist bekannt dafür, dass sie in ihren Programmen gerne über die Männerwelt herzieht – natürlich liebevoll. So ist es wohl auch zu erklären, dass bei ihrem Auftritt am Samstag in der ausverkauften Halle 16 der CD-Kaserne fast mehr Männer auf der Bühne waren als im Publikum. Zwar versprach die 46-jährige Komikerin, mal einen Männerabend zu machen – das allerdings hat nicht wirklich geklappt.

Jürgen Poestges 28.05.2018