Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Bode weist Vorwürfe von sich
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Bode weist Vorwürfe von sich
22:45 11.02.2012
Von Michael Ende
Celle Stadt

Die CZ hatte berichtet, der Minister habe die kritische Prüfung einer Trasse durch seine Behörde angekündigt. Anwohner aus der Nachbarschaft Bodes protestieren gegen die Trasse, weil sie unter anderem eine Wertminderung ihrer Immobilien befürchten. Bodes Ministeriumssprecher Christian Budde sagte auf Anfrage, der Minister habe von der Entscheidung über die Trassenführung „keinen persönlichen Vorteil“.

Die Nordwest Zeitung (NWZ) berichtete am Sonnabend, dass Bodes Ministerium die von Landespolitikern gegen ihn geäußerten Vorwürfe des Amtsmissbrauchs und der Vorteilsnahme „absurd“ genannt habe.

In der vergangenen Woche hatte es in einer von der Celler FDP verbreiteten Erklärung geheißen, Bode wolle sich hinsichtlich der Trassenführung bei Groß Hehlen für eine bürgerfreundliche Lösung einsetzen. Die NWZ zitierte Bodes Ministerium am Sonnabend wie folgt: „Bode ist es egal, wo die Trasse verlaufe.“