Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Bühne frei für Ian White: Hospizgast besucht Theaterstück in Celler
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Bühne frei für Ian White: Hospizgast besucht Theaterstück in Celler
03:22 28.02.2018
Ian White (Zweiter von links) hatte nach der Vorstellung noch Zeit für Smalltalk mit den Schauspielern.  Quelle: Elisabeth Dornbusch
Celle Stadt

Mit dem Besuch des Theaterstücks „Ziemlich beste Freunde“ ging für White ein ganz besonderer Wunsch in Erfüllung. „Ich möchte dem gesamten Team für ein wunderbares, unvergessliches Event danken“, sagte er. „Alles war von Anfang bis Ende perfekt organisiert und ich denke, wir hatten alle einen wirklich fröhlichen und unterhaltsamen Abend. Ich glaube nicht, dass wir aufgehört haben zu lachen, seit ich vom Hospiz abgeholt wurde, bis ich ungefähr um Mitternacht in meinem Bett lag.“

Aufgrund einer fortschreitenden schweren Erkrankung wird der Winsener seit einiger Zeit im Hospizhaus betreut. „Ziemlich beste Freunde“ ist sein absoluter Lieblingsfilm. Wie der nach einem Unfall querschnittgelähmte Philippe im Film ist auch White fast vollständig bewegungseingeschränkt und rund um die Uhr auf Hilfe angewiesen. Als er erfuhr, dass das Schlosstheater eine Bühnenfassung von „Ziemlich beste Freunde“ auf die Bühne bringt und Freunde ihm begeistert von dem Stück erzählten, wurde er traurig. Nur zu gern hätte auch er sich die ebenso berührende wie oft komische Geschichte der ungleichen Freunde als Bühnenfassung angesehen.

Die Hospizkrankenschwestern Elke Luxem und Andrea Windmeier wollten sich mit seinem Unglück nicht abfinden – und hatten eine Idee. Luxem bat das Theater darum, dem Kranken, der neben seinem großen Rollstuhl auch auf kontinuierliche Beatmungshilfe angewiesen ist, den Besuch einer Vorstellung zu ermöglichen. Für den Transport konnten sie den Wunschkrankenwagen des Malteser Hilfsdienstes gewinnen, der White rechtzeitig ins Theater brachte und nach der Vorstellung wohlbehalten zurück ins Hospizhaus. Ein unvergessliches Erlebnis für den Schwerkranken. „Die Wiedergabe der Spielversion bringt alles in eine viel engere, persönlich involvierte Situation und wird etwas sein, das mir in Erinnerung bleiben wird, so lange ich noch da bin“, sagte White. (cz)

Von cz

Personalabbau. Unter anderem damit versuchen Banken wie die Sparkassen bundesweit, sich durch die Niedrigzins-Zeiten zu lavieren. Immer mehr Kunden nutzen Online-Banking. Immer weniger steuern noch die Filialen an. Da liegt es für die Sparkassen nahe, die Zahl ihrer Beschäftigten zu reduzieren. Für Schlagzeilen hat jetzt die Sparkasse Nienburg gesorgt. Von ihren 31 Standorten werden vier vollständig geschlossen, die Hälfte der Servicefilialen wird in reine SB-Standorte umgewandelt. Fast jede zweite der aktuell 220 Stellen wird gestrichen. Die Kollegen in Celle fahren einen ähnlichen Kurs – allerdings nicht so drastisch.

Michael Ende 28.02.2018

24 Lehrer der Oberschule Celle I sangen mit Inbrunst das Lied „My Bonnie is over the ocean“, erhoben sich bei jedem ersten ‚B‘ von ihren Stühlen und setzen sich bei jedem zweiten ‚B‘. Gelächter erfüllte den Musikraum des Hölty-Gymnasiums, der für die Fortbildung zur Verfügung gestellt wurde. Heinz-Dieter Ulrich, der Trainer des zweieinhalbtägigen Lions-Quest-Seminars, beherrscht sein Metier perfekt und weiß, wie man mit einem Energizer gute Laune verbreitet und eine positive Einstimmung schafft.

28.02.2018

Für sie wurde sogar der Fußhocker geholt: Anika Böker setzte sich als Jüngste an den Flügel und eröffnete mit „Clown“, einem beschwingten Stückchen samt Händeklatschern den Reigen des Programms.

28.02.2018