Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt CZ-Podium zur Kreistagswahl
Celle Aus der Stadt Celle Stadt CZ-Podium zur Kreistagswahl
17:40 04.09.2016
Celle Stadt

In den vergangenen Wochen wurden bereits einige Sonderseiteseiten veröffentlicht mit den Meinungen der Parteien. Ein wichtiges Streitthema, das auch den neuen Kreistag beschäftigen wird, bleiben die Schulen. CDU und WG hatten ein Verfahren zur Prüfung der Einrichtung einer zweiten IGS angeschoben, eine Entwicklung aber jetzt selber wieder ausgebremst, weil sie eine gewisse Reformmüdigkeit in den Schulen erkennen. Die Opposition verweist auf die rund 100 Kinder, die jedes Jahr an der IGS in Celle abgelehnt werden müssen, weil es nicht genug Plätze gibt. Sie fordern, dass der Elternwille umgesetzt wird.

Auch das Raumordnungsprogramm und hier besonders die Potenzialflächen für die Windkraft dürfte den neuen Kreistag beschäftigen. In Bergen und Flotwedel war zu besichtigen, dass das Thema bei den Anwohnern nicht gerade sehr beliebt ist. Der Kreis will aber aktuell mehr ausweisen, als bisher schon da ist. Immer wieder diskutiert wurde auch ein Klimaschutzkonzept. Bisher hat der Kreis das aber abgelehnt, weil die Kommunen auch kein Interesse daran haben.

Ein weiteres Thema auf der Agenda der Kreispolitik sind die Flüchtlinge, auch wenn der ganz große Ansturm inzwischen abgeflaut ist und so mehr Zeit bleibt, sich um die einzelnen Schicksale zu kümmern. Jetzt aber geht es um die Integration, die noch eine große Herausforderung darstellen wird.

Diskussionen wird es beim nächsten Kreistag auch über die Finanzen geben und hier besonders die Kreisumlage. Sie liegt derzeit bei 52 Prozent und regelt, wie viel die Städte und Gemeinde an den Kreis abführen müssen. Die Senkung um einen Prozentpunkt bedeutet für die Stadt Celle zum Beispiel Mehreinnahmen von 770.000 Euro.

Die Moderatoren Cellesche Zeitung wird mit den Kandidaten ins Gespräch kommen und diskutieren. Und Sie, die Leser, reden mit, wenn wir mit der Podiumsdiskussion zu Ihnen kommen. Wir starten am Dienstag, 6. September, um 18.30 Uhr im Kreistagsaal in Celle.

Auf dem Podium sind vertreten Torsten Harms (CDU), Maximilian Schmidt (SPD), Annegret Pfützner (Grüne), Albrecht Hoppenstedt (WG), Jutta Krumbach (FDP), Jörg Lehr (Linke), Iris Fiss (Unabhägige)und Jens Christoph Brockmann (AfD). Sie werden die Positionen ihrer Parteien bei der Wahl zum Kreistag vertreten. Nach einer Diskussion zu den einzelnen Themen, werden auch die Zuhörer zu Wort kommen. Im Anschluss an die Diskussion wird es auch eine Probeabstimmung geben, um ein nicht repräsentatives Stimmungsbild zu bekommen.

Von Tore Harmening