Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt CZ sucht in Celle die schönsten Geschichten über Freundschaft
Celle Aus der Stadt Celle Stadt CZ sucht in Celle die schönsten Geschichten über Freundschaft
18:52 24.07.2018
Von Dagny Siebke
Freundschaft im Wandel der Zeit: Im Kindesalter werden viele Beziehungen im Sandkasten geknüpft. Senioren lassen es ruhiger bei Schach, Boule und Co. angehen. Quelle: Marius Becker
Celle Stadt

Beste Freundinnnen: „Frauen investierten viel in Freundschaften, Zeit und Fantasie“, sagt Krüger. Über zwei Drittel aller Frauen hätten eine intensive Herzensfreundschaft, in der sie über alles reden könnten – manchmal lebenslang.

Männerfreundschaften: Unter Männern pflegt nach Krügers Recherchen nur ein Drittel Herzensfreundschaften. Männer hätten oft eher Kumpelbeziehungen, in denen es um Fußball oder Autos gehe.

Geschwister: Geschwisterbeziehungen gelten Forschern als die längste Freundschaft des Lebens, manchmal sogar als die längste Liebe. „Wenn Geschwisterbeziehungen gelingen, können sie eine tiefe Freundschaft beinhalten“, sagt auch Wolfgang Krüger.

Kollegen: „Frollegen“ nennen Sozialforscher Freunde am Arbeitsplatz. In einer repräsentativen Umfrage gab 2017 rund die Hälfte der deutschen Berufstätigen an, im Job Freundschaften fürs Leben geschlossen zu haben.

Schulfreunde: Soziale Netzwerke werben dafür, alte Schulfreunde wieder auszugraben. „Schulfreundschaften sind deshalb so intensiv, weil man sich viele Jahre jeden Tag sieht und ähnliches erlebt. Das schafft eine Vertrautheit, die oftmals noch nach Jahren durch gemeinsame Erinnerungen aktiviert werden kann“, sagt Krüger.

Nachbarn: Nachbarschaft sei oft auch mehr als ein rein nutzenorientiertes Verhältnis zum Blumengießen, so Krüger. „Mit Nachtbarn kann man durchaus eng befreundet sein, obgleich natürlich Konflikte entstehen können.“

Facebook-Freunde: Die Bezeichnung „Freunde“ findet Psychologe Krüger in sozialen Netzwerken ungünstig. „Begriffe sind immer schwierig. Man könnte hier von Bekanntschaften sprechen“, sagt er. Denn Freunde kenne man persönlich.

Schreiben Sie uns per E-Mail an redaktion@cellesche-zeitung.de, was Ihre Freundschaft ausmacht oder erzählen Sie uns unter Telefon (05141) 990110, wie lange Sie schon gemeinsam „durch dick und dünn“ gehen.

In Griechenland und Schweden toben verheerende Waldbrände. In Stadt und Landkreis Celle hält sich die Brandgefahr in Grenzen – noch.

24.07.2018

Immer wieder setzt der Bagger seine Kralle an und zieht eine Zwischenwand oder ein Stück Holzvertäfelung heraus. Vor 137 Jahren wurde das Alte Schützenhaus gebaut. Innerhalb von drei Wochen macht eine Abrissfirma nun Westercelles Dorfmitte dem Erdboden gleich. Beim Anblick des Trümmerfeldes kommen noch einmal alte Erinnerungen hoch.

Dagny Siebke 23.07.2018

Ein 66 Jahre alter Mann steht im Verdacht, in seinem Garten und seinem Haus im südöstlichen Celler Landkreis Cannabispflanzen angebaut zu haben.

Carsten Richter 23.07.2018