Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt CeBus macht Fahrpläne übersichtlicher
Celle Aus der Stadt Celle Stadt CeBus macht Fahrpläne übersichtlicher
18:32 04.02.2015
Von Simon Ziegler
Bald gibt es neue Pläne: Die CeBus hat das  Fahrplanlayout überarbeitet. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

„Wir wollen auf stark frequentierten Strecken unsere Fahrgäste schon einmal an die neuen Pläne gewöhnen“, begründete CeBus-Geschäftsführer Stefan Koschick die erste Umstellung. Dafür werden den Fahrgästen zusätzlich Faltblätter zur Verfügung gestellt, die in einfachen Schritten die Veränderungen aufzeigen.

Doch nicht nur die Optik ist neu – auch der Inhalt hat sich geändert: Mit den neuen Fahrplänen sind die Aushänge in Stadt und Landkreis jetzt einheitlicher und jede Haltestelle und Linie bekommt einen individuellen Plan. „Bisher waren alle Abfahrtszeiten einer Linie auf dem Plan einsehbar, das ist jetzt übersichtlicher“, so Koschick weiter. Die Fahrgäste finden an den einzelnen Haltestellen nur noch die Abfahrtszeiten für diesen Standort. Ein Beispiel: An der Haltestelle „Heeseplatz“ der Linie 4 sind auf dem Plan nur die Abfahrtszeiten ab „Heeseplatz“ zu finden. Die Fahrtzeit bis zum Ziel wird zusätzlich in Minuten angegeben.

Was im ersten Moment kompliziert klingt, ist auf den zweiten Blick leicht verständlich. Das habe laut CeBus auch der Fahrgastbeirat bestätigt, der in den Entwicklungsprozess einbezogen war. Die CeBus arbeitet jetzt mit dem Programmhersteller „Nimmbus“ zusammen, der dieses Fahrplan-System bereits in vielen deutschen Städten eingeführt hat. „Wir sind davon überzeugt, dass sich unsere Fahrgäste ganz schnell mit den neuen Plänen zurechtfinden werden“, so Koschick. Die CeBus habe das System bereits verschiedenen Zielgruppen vorgestellt und deren Anregungen mit einfließen lassen.

Damit sich die Fahrgäste, die die „Teststrecke“ der Linie 4 regelmäßig nutzen, mit dem neuen Fahrplanlayout vertraut machen können, bietet die CeBus folgende Termine zur Fahrplan-Vorstellung an: Am heutigen Donnerstag um 18 Uhr in Wietzenbruch im Buchholzstift; Dienstag, 10. Februar, um 17 Uhr im Rahmen der Sprechstunde mit Ortsbürgermeisterin Antoinette Kämpfert auf dem Heeseplatz und Mittwoch, 11. Februar, um 19 Uhr im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Garßen.

An vielen Haltestellen gibt es zusätzlich Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Bei Fragen zu den neuen Plänen steht außerdem die CeBus-Hotline unter ☏ (05141) 2788864 zur Verfügung. Das neue Fahrplanlayout finden die Fahrgäste auch unter „Aktuelles“ auf der Homepage unter www.cebus-celle.de.

Das neue Fahrplan-Design soll der erste Schritt hin zu einer Reihe von Verbesserungen sein. Ab April gibt es einen neuen Fahrplan. Zugesagt sind sowohl für das Celler Stadtgebiet als auch für die Region mehr Fahrten und ein dichterer Fahrplan. Auch am Wochenende soll die Mobilität erheblich verbessert werden.