Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celle: Ehrenamtliche verzweifelt gesucht
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celle: Ehrenamtliche verzweifelt gesucht
16:43 12.01.2014
Von Christopher Menge
Engagieren sich unentgeltlich. Angela Fischer, Gudrun Frischmuth, Beate Hörnemann und Johanna Boelke arbeiten im Sozialkaufhaus Kaufladen. Quelle: Benjamin Westhoff
Celle Stadt

Seit fast fünf Jahren engagiert sich Johanna Boelke ehrenamtlich im Celler Sozialkaufhaus „Kaufladen“ in der Blumlage. Ein- bis zweimal in der Woche verkauft sie Damen- und Kinderbekleidung, Spielzeug oder Haushaltswaren. Für die 66-jährige Rentnerin gehört ehrenamtliches Engagement einfach dazu. Schon früher, als sie als Erzieherin gearbeitet hat, hat sie sich beim Deutschen Roten Kreuz und in der Kirchengemeinde engagiert. Doch Ehrenamtliche wie Boelke zu finden, ist schwer. „Wir sind auf der Suche nach Unterstützung“, sagt Projektleiterin Beate Hörnemann.

Und damit ist sie nicht allein. Auch die Freiwilligenagentur Kellu sucht Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. „In manchen Bereichen ist es deutlich schwieriger geworden, Freiwillige zu finden“, sagt Leiterin Heidi Bente, „bei Kellu haben wir aber glücklicherweise ein gleichbleibendes Interesse.“ 360 über Kellu vermittelte Freiwillige engagieren sich derzeit in den rund 150 Auftragsstellen. „Es gibt so viele Bereiche, in denen man sich betätigen kann“, betont Bente, „das wissen viele gar nicht.“

Daher vermitteln die Kellu-Mitarbeiter den Freiwilligen, die in die Agentur am Markt kommen, individuell zugeschnittene Angebote. „Die Wünsche und Fähigkeiten stehen im Vordergrund“, sagt Bente, „wir fragen zum Beispiel im ersten Gespräch nach den Hobbies.“ Wer gerne kocht, könne im Jugendclub gebraucht werden, Hobby-Gärtner werden genauso gesucht wie handwerklich begabte Bastler oder Leute, die gerne mit Behinderten, Kindern oder Senioren Musik machen wollen. „An die Freiwilligen wird viel Freude zurückgegeben“, erzählt Bente, „und auch die Anerkennung des Ehrenamts in der Gesellschaft hat sich deutlich verändert.“

Für Boelke steht der Umgang mit Menschen im Vordergrund. Den Kontakt zu den anderen Ehrenamtlichen ist ihr genauso wichtig wie der Umgang mit den Kunden. „Wir haben ein gutes Klima“, erzählt Hörnemann, die hofft Freiwillige zu finden, die einmal in der Woche drei Stunden lang im Kaufladen mitarbeiten, „zu den Öffnungszeiten werden Spenden angenommen, sortiert, ausgezeichnet, dekoriert und verkauft.“ Das Geld des Projekts des Vereins Mit-Wirkung, zu dem auch das Sozialkaufhaus Neufundland in Celle gehört, kommt sozialen Projekten zugute.

Der Kaufladen ist dienstags bis donnerstags, 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr, freitags, 15 bis 18 Uhr und sonnabends, 10 bis 13 Uhr geöffnet. Interessenten können sich bei Hörnemann, ☏ (05141) 4039621 oder (0172) 9185034 melden. Menschen, die sich woanders ehrenamtlich engagieren wollen, erreichen die Freiwilligenagentur Kellu montags, 14 bis 17 Uhr, dienstags, 10 bis 12 Uhr, mittwochs, 9 bis 12 Uhr, donnerstags, 14 bis 17 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter ☏ (05141) 12400.