Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celle steht drei Tage lang im Zeichen der Musik
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celle steht drei Tage lang im Zeichen der Musik
17:21 14.03.2015
Von Gunther Meinrenken
Das Junge Vokalensemble Hannover wird zusammen mit Maybebob die Tage der Chor- und Orchestermusik am Freitagabend in der Congress Union eröffnen. Am Sonntag hat sich Bundespräsident Joachim Gauck zum abschließenden Festakt in Celle angesagt. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle Stadt

Hoher Besuch steht der Residenzstadt am Wochenende, Freitag, 13. März, bis Sonntag, 15. März, bevor. Am Sonntag wird Bundespräsident Joachim Gauck nach Celle kommen. Der Grund: Gauck wird zu den Tagen der Chor- und Orchestermusik erwartet. Beim abschließenden Festakt der Veranstaltung in der Congress Union wird er die Verleihung der Zelter- und Pro-Musica-Plaketten, die höchsten Auszeichnungen der Amateurmusik, vornehmen und sich im Anschluss ins Goldene Buch der Stadt eintragen. Celler, die einen Blick auf das Staatsoberhaupt erhaschen möchten, werden dazu allerdings kaum eine Gelegenheit erhalten. Der Bundespräsident wird gegen 10.50 Uhr in der Congress Union erwartet und wohl direkt ins Gebäude gehen. Ob ein "Bad in der Menge" geplant ist, ist nicht bekannt. Und die Plätze für den Festakt sind alle bereits vergeben.

Die Tage der Chor- und Orchestermusik gelten als eine der größten Musikveranstaltungen in Deutschland. Veranstalter ist die Bundesvereinigung Deutscher Chor- und Orchesterverbände in Kooperation mit der Stadt Celle und dem Niedersächsischen Chorverband. Eröffnet wird die Großveranstaltung am Freitagabend, 13. März, in der Congress Union mit einem Konzert der A-cappella-Band "Maybebop" und des Jungen Vokalensembles Hannover.

Der Eintritt ist wie bei allen anderen Veranstaltungen frei, allerdings gibt es eine Besonderheit. Der Zutritt ist nur über Einlasskarten möglich. "Diese werden wir etwa ab 18.15 Uhr in der Congress Union ausgeben. Der Einlass ist dann um 19.30 Uhr, das Konzert beginnt um 20 Uhr", erläutert Karl-Heinz Oberbeck, Fachdienstleiter Kultur bei der Stadt Celle.

Der Samstag, 14. März, steht ganz im Zeichen der Musik. An den unterschiedlichsten Orten im Stadtgebiet - vom Schlosstheater bis zur Alten Exerzierhalle, von der Stadtkirche bis zum Beckmannsaal, über Schlosstheater, Oberlandesgericht, Bomann-Museum und Synagoge bis zu Kunst und Bühne - werden Chöre und Orchester etwas für jeden Geschmack bieten. Insgesamt gibt es neun Veranstaltungsorte, an denen musiziert wird. Los geht es zwischen 19.30 und 20.45 Uhr.

Mit von der Partie sind übrigens auch Celler Musiker. So werden das Streicherensemble Celle, der Junge Chor Celle, die Young Voices des Hölty-Gymnasiums und der Shanty-Chor Celle auftreten, ebenso wie der Jugendchor des Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasiums Celle am Sonntag vor dem Festakt in der Congress Union. Bei einem ökumenischen Gottesdienst am Samstag, 16 Uhr, in der Stadtkirche werden unter anderen auch die Celler Stadtkantorei und die Celler Bläsergruppe Auftritte haben.

Das genaue Programm zur Veranstaltung gibt es HIER.