Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler Ärzte vernetzt durch digitale Patienten-Akte
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Ärzte vernetzt durch digitale Patienten-Akte
17:13 18.10.2017
Von Dagny Siebke
Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Ziel ist es, alle relevanten medizinischen Informationen den Ärzten ohne Umwege zur Verfügung zu stellen – von der medizinischen Dokumentation über den Entlassbrief bis hin zum Medikationsplan und ambulanter Weiterversorgung. Neben einem Zeitgewinn in der Versorgung soll die Kommunikation zwischen den Beteiligten optimiert und erleichtert werden. Auch der Patient erhält auf Wunsch die Möglichkeit, in die Kommunikation zwischen Arzt und Krankenhaus eingebunden zu sein.

Eine mobile Nutzung der digitalen Patientenakte während des Krankenhausaufenthaltes ist im Rahmen des Projektes ebenfalls möglich. Vor seinem Aufenthalt kann der Patient frei entscheiden, ob die Vorteile einer digitalen Patientenakte genutzt werden sollen und welcher Mediziner eingebunden wird. Die AOK Niedersachsen betont: „Die gradlinige Kommunikation zwischen den Behandlern vermeidet Fehler.“ Auch der aktuelle Medikationsplan könne direkt und fehlerfrei übermittelt werden. Bisher waren die Behandler im Krankenhaus auf Auskünfte des Patienten angewiesen.

Das Projekt wird schrittweise um zusätzliche Funktionen erweitert. So sollen in Zukunft Serviceangebote der Klinik wie Speisepläne und Infotainment ebenso einsehbar sein, wie Aufklärungsinhalte zu medizinischen Eingriffen. Für die Umsetzung dieses Pilotprojekts arbeiten die AOK, das AKH Celle und die Firma "symeda" aus Braunschweig als technischer Dienstleister zusammen. 18 Ärzte aus der Region Celle sind bereits beim Start dabei.