Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler Betreuungsvereine befinden sich in Notlage
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Betreuungsvereine befinden sich in Notlage
17:28 28.09.2016
Der Caritasverband Celle informierte in der Innenstadt über Betreuungsvereine, die sich um die Angelegenheiten bedürftiger Personen kümmern. Die Grundsituation der Vereine ist aufgrund finanzieller Problemen sehr angespannt. Quelle: Jonas Peisker
Celle Stadt

Bestimmt wird der Betreuer entweder durch eine vorherige Betreuungsverfügung der betroffenen Person oder durch einen Auftrag des Amtsgerichts an einen Betreuungsverein. Vorteil einer Verfügung ist, dass eine vertraute Person bestimmt werden kann. Auch ist es möglich sich frühzeitig an Betreuungsvereine zu wenden.

Sozialverbände, so auch der Caritasverband Celle, fordern seit Jahren eine bessere Finanzierung der Arbeit von Betreuungsvereinen. „Seit die Vergütungspauschale 2005 eingeführt wurde, ist diese nicht mehr gestiegen. Deshalb fordern wir eine Erhöhung des Satzes von momentan 44 Euro pro Stunde auf 52 bis 54 Euro pro Stunde für Sozialarbeiter“, sagt Bernhard Zdun vom Caritasverband Celle. Zudem werden etwa 70 Prozent der bundesweit 1,2 Millionen Betreuungsbedürftigen von Ehrenamtlichen vertreten. Auch deren Arbeit organisieren und unterstützen die Vereine, etwa indem sie Fortbildungen anbieten. „Wenn sich die finanzielle Lage der Betreuungsvereine nicht bessert, werden viele ihre Arbeit einstellen müssen“, so Zdun.

Von Jonas Peisker