Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler CDU-Nachwuchs erkundet Berliner Bühne
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler CDU-Nachwuchs erkundet Berliner Bühne
15:28 12.06.2017
Von Michael Ende
Laura Lehne am Rednerpult im Bundestag. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle Stadt

315 Jugendliche wurden aus ganz Deutschland eingeladen. Per Zufall wurden sie in eine Partei gelost und anschließend einer Landesgruppe und einem Ausschuss zugeordnet. Lehne kam in die fiktive Partei der BBP (Bürgerliche Bewahrungspartei) und in die Landesgruppe von Nordrhein-Westfalen. Neben der BBP gab es auch die PGS (Partei für Gerechtigkeit und Soziales) und die PEV (Partei für Engagement und Verantwortung).

„Ich hatte die Möglichkeit einen Einblick in den Verfassungsausschuss zu bekommen, in dem wir uns massiv mit den rechtlichen Voraussetzung einer Grundgesetzänderung beschäftigt haben. In unserem Ausschuss haben wir uns mit dem fiktiven Antrag Deutsch als Landessprache in Grundgesetz zu verankern beschäftigt. Andere Ausschüsse beschäftigten sich beispielsweise mit der Direkten Demokratie, einem Bundeswehreinsatz oder dem Tierschutz in der Landwirtschaft", so Lehne.

Schwierig sei es, bei Grundgesetzänderungen die erforderliche Zweidrittel-Mehrheit zu erlangen, so die Nachwuchs-Politikerin: "Daher kamen bei diesem Planspiel nur die zwei einfachen Anträge durch. Ich habe von meiner Landesgruppe die Aufgabe des Schriftführers erteilt bekommen und durfte während der Plenarsitzung auf dem Präsidium neben einem echten Bundestagsvizepräsident sitzen und konnte alles bestens überblicken. Meine Aufgabe war es bei Abstimmungen genau auf die Mehrheitsverteilung zu achten, damit ein faires Ergebnis gefällt wird. Neben den Abstimmung konnte ich von meinem Posten auch die Parteien beobachten, die neben sticheligen Fragen auch häufig reingerufen und ihrem Unmut Ausdruck verliehen haben. " Lehne habe auch neue Freundschaften geknüpft: "Ich freue mich diese Erfahrungen gemacht haben zu dürfen. In Zukunft kann ich sicher gut davon profitieren."