Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler CDU will zurück ins Alte Rathaus
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler CDU will zurück ins Alte Rathaus
15:14 12.04.2013
Von Michael Ende
Klaus Didschies möchte mit seinen Ratskollegen wieder im Alten Rathaus tagen. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Die Celler CDU zieht es zurück ins Herz der Stadt. Das sieht ein aktueller Fraktionsantrag vor, nachdem im Dezember 2011 auf Antrag der Wählergemeinschaft im Verwaltungsausschuss mit einer Ein-Stimmen-Mehrheit der Grundsatzbeschluss verabschiedet worden war, die Sitzungen aller Fraktionen nur noch im Neuen Rathaus abzuhalten. Ursprünglich sollten dabei Hausmeisterkosten zwischen 7.500 bis 8.000 Euro jährlich eingespart werden. Ob und in welcher Höhe nun tatsächlich Kosten eingespart worden seien, vermag CDU-Ratsherr Klaus Didschies nicht zu benennen. "Das Neue Rathaus ist für diese Fraktionssitzungen auf allen Etagen immer hell erleuchtet, und diese Kosten plus Heizung und Energie für die Fahrstühle müssten eigentlich gegengerechnet werden."

Damit durch keine zusätzlichen Kosten entstehen, habe sich die CDU bereit erklärt, den Hausmeisterdienst im Alten Rathaus selber zu übernehmen, erklärt Didschies. „Wir möchten das Alte Rathaus wieder mit Leben füllen und würden uns freuen, wenn sich andere Fraktionen unserem Antrag anschließen könnten“, ergänzt Fraktionsvorsitzender Heiko Gevers, „zumal sich die kurzen Wege zwischen den einzelnen Fraktion in früheren Jahren sehr bewährt und dem Miteinander im Rat sehr dienlich waren."

"Darüber hinaus bestünde nach den Fraktionssitzungen wieder die Möglichkeit zur Nachbesprechung oder für einen überfraktionellen Gedankenaustausch in unserer schönen Altstadt", so Didschies und zitiert seinen verstorbenen Ratskollegen Hans-Werner Harling, der bei Unstimmigkeiten immer sagte: „Streitet Euch nicht, geht lieber mal wieder gemeinsam ein Bier trinken - das hilft.“ Michael Ende