Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler Drohnen-Mann soll Bayern-Bambis retten
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Drohnen-Mann soll Bayern-Bambis retten
03:57 23.02.2018
Um die jungen Rehkitze zu schützen, fährt Simon Thomas in der Setzzeit frühmorgens und spätabends auf die Felder. Seine Drohne hat er mit einer Wärmebildkamera ausgestattet, um nach den Tieren im Gras Ausschau zu halten. Quelle: Glen and Rebecca Grambo
Celle Stadt

Die Reaktionen auf sein Drohnen-Projekt sind durch die Bank positiv. Sogar über die niedersächsische Landesgrenze hinaus, ist man auf das Engagement des 39-Jährigen aufmerksam geworden. „Unsere gute Arbeit hat sich bis nach Bayern rumgesprochen“, sagt Thomas. Nun hat sich eine Organisation, die von der bayrischen Landesregierung mit dem "Tierschutzsonderpreis" ausgezeichnet wurde, bei dem Celler gemeldet. „Sie haben sich unsere fliegende Wärmebildkamera angeschaut“, sagt Thomas.

In der Regel habe ein Rehkitz die Temperatur von etwa 25 Grad, so der Experte. "Ist die Umgebungstemperatur bei zum Beispiel 16 Grad, hebt sich das Tier in unterschiedlichen Farben gut sichtbar auf dem Kamerabild des Piloten ab", erklärt Thomas. So könne er Ricken und ihre Rehkitze als kleine grüne Punkte deutlich auf der ansonsten blaufarbenen Fläche gut sehen.

Doch der Einsatz der fliegenden Wärmebildkamera sei noch Neuland für die bayrische Delegation. „Sie besitzen keine Erfahrung in diesem Bereich – wollen aber in Zukunft diese Technik verwenden.“ Thomas freut sich über die Begeisterung für sein ehrenamtliches Projekt. Er finde es erstaunlich, dass sie den langen Weg auf sich genommen haben. „Oder anders, dass sie erst in Norddeutschland jemanden Gleichgesinntes gefunden haben, der helfen kann“, sagt der Tierretter.

Ausruhen will sich Thomas, der die Kitze morgens und abends nach Feierabend sucht, nicht. Er verweist auf das die Initiative "Action for Kitz". „Ich plane dieses Erfolgskonzept auch hier im Norden einzuführen“, verrät der 39-Jährige. Das Projekt aus Unterfranken setzt auf Helfer, die vor der Maht, auf der Suche nach Rehkitzen, systematisch die Wiesen ablaufen. In bayrischen Schulen sei das Projekt bereits sehr gut aufgenommen und umgesetzt worden. Der Anreiz liegt für Thomas im sozialen Engagement. „Es bezieht die Kinder und Anwohner praktisch mit ein“, erzählt der Celler. Für die kommende Setzzeit will Thomas gut vorbereitet sein.

Der 39-Jährige bietet seinen Service kostenfrei an. Doch die aufwendige Technik, Versicherungen und der Ersatz von Verschleißteilen seien sehr kostspielig, daher ist Simon Thomas auf Unterstützung seines Projektes angewiesen.

Pierre, der wohlhabende, aber entscheidungsschwache und konfliktscheue Verleger, erzählt seiner in der Kunstszene arbeitenden Frau Clotilde von der Methode seines Bekannten Boris, Abschiedsdinner für unliebsam gewordene Freunde zu geben. Klar wird schnell: Bei Pierre und Clotilde hat im Privaten Clotilde die Hosen an. Alle Dynamik geht von ihr aus.

19.03.2018

Mehr als 400 Kinder, 16 Chöre, eine Bühne: Nun beginnt die heiße Phase, bevor am Freitag, 2. März, und am Samstag, 3. März, die Celler Kinder- und Jugendchortage gefeiert werden. „Das junge Celle singt“ vereint wieder zahlreiche Chöre aus der Stadt und dem Landkreis. „Die Darbietungen der Chöre sind so vielfältig, wie es die Menschen sind“, sagt Initiator Egon Ziesmann. Die Sänger im Alter zwischen vier und 17 Jahren treffen sich am ersten März-Wochenende im Forum des Schulzentrums Burgstraße in Celle, um sich gegenseitig und das Publikum mit Chormusik zu begeistern. Bereits zum 16. Mal lädt der Celler Kreischorverband zum Festival ein. Bei vier gemeinsamen Konzerten werden bis zu fünf Ensembles aus Celle und dem Umland gemeinsam auf der Bühne stehen. Der Eintritt ist frei.

22.02.2018

Auch in diesem Jahr schnitten die Teilnehmer am Wettbewerb „Jugend musiziert“ in der Region Celle wieder sehr erfolgreich ab. Insgesamt 22 junge Menschen aus der Region Celle haben sich der Herausforderung gestellt und in dem bereits zum 55.Mal stattfindenden regionalen Wettbewerb mit vergleichbaren Kandidaten, was ihr musikalisches Können betrifft, gemessen. Im Celler Beckmannsaal fand nun das große Abschlusskonzert der Preisträger vor großem Publikum statt. Es wurde ein Abend mit viel Applaus und großer Anerkennung.

22.02.2018