Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler Frauenprogramm: Orientieren, qualifizieren, durchstarten
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Frauenprogramm: Orientieren, qualifizieren, durchstarten
17:20 06.10.2016
Die neue Leiterin der "Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft" Petra-Johanna Regner hat seit Antritt ihrer neuen Position am 15. Oktober 2015 schon viele Beratungen durchgeführt und freut sich auf kommende Herausforderungen. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Das Bildungsprogramm bietet Frauen ein breit gefächertes Angebot mit Beratung, Informationen und Seminaren. Wenn Frauen beispielsweise nach der Familienphase zurück in den Beruf wollen, können sie ihre Möglichkeiten klären: in individuellen Beratungen und in dem Seminar „Es muss sich etwas ändern – Impulse für neue Zukunftsperspektiven“ am Freitag, 21. Oktober, in Hermannsburg und am Sonnabend, 29. Oktober, in Celle. Auf ihrem Weg werden Berufsrückkehrerinnen unterstützt durch ein dreiteiliges Bewerbungscoaching im November in Winsen sowie ein Seminar zu Onlinebewerbungen ab Donnerstag, 20. Oktober, in Celle.

Auch für Frauen, die auf dem Weg in die Selbstständigkeit sind, hat das Programm das Passende dabei. In den Seminaren ab Freitag, 21. bis 22. Oktober, „Erste Schritten in die Gründung“ sowie in weiteren Angeboten können Gründerinnen ihre Ideen entwickeln und auf Machbarkeit prüfen.

Mit „Rhetorik am Vormittag“ ab Montag, 28. und 29. November können interessierte Frauen ihre Gesprächsführung und am Sonnabend, 3. Dezember, ihren Auftritt verbessern und in weiteren Seminaren Impulse für ihre Work-Life-Balance bekommen.

In der beruflichen Bildung finden Frauen ein breites Angebot an EDV-Fortbildungen. Neu sind Angebote zur Aus- und Fortbildung zur „Kindertagespflegefachkraft nach QHB“ oder „Betreuungskraft in der ambulanten Altenpflege mit Führerschein“.

„Uns ist es wichtig interessierte Frauen zu begleiten und zu unterstützen, sei es durch professionelles Coaching sowie durch die Initiierung von Erfolgsgruppen oder durch mehrteilige Fortbildungen,“ betont Petra-Johanna Regner, „dabei arbeiten wir mit guten Kooperationspartnerschaften in der Region zusammen.“

Die Koordinierungsstelle kooperiert mit Bildungsträgern wie der VHS Celle, dem KESS Familienzentrum Nienhagen, der Evangelischen Familien-Bildungsstätte in Celle, der HVHS Hermannsburg und arbeitet mit weiteren Partnern wie dem Familienbüro des Landkreises, der IHK in Celle und Lüneburg, dem JobCenter und der Oskar-Kämmer-Schule sowie anderen zusammen.

Von Dagny Rößler